Niederösterreichs Skigebiete starten in die Saison 2017/18

St. Pölten (APA) - Niederösterreichs Skigebiete starten in die Saison 2017/18. Die Lifte werden mehrheitlich am Freitag in Betrieb gehen, teilte die Fachvertretung Seilbahnen in der Wirtschaftskammer des Landes in einer Aussendung mit. Auf dem Hochkar sind die Pisten bereits seit dem vergangenen Samstag geöffnet.

In den Skigebieten ist nach Kammer-Angaben wieder einiges in Infrastruktur und Beschneiung investiert worden. So wurde etwa der Sonnenlift am Hochkar modernisiert und die Kapazität auf 1.200 Personen pro Stunde ausgeweitet. Am Annaberg wurde um zwei Millionen Euro der Anna-Park um eine FunCross-Strecke erweitert. Ein neuer Speicherteich mit 50.000 Kubikmeter war "die größte Investition des heurigen Winters".

Aus lokaler Sicht unverzichtbar sind laut Wirtschaftskammer zudem die kleinen Schleppliftbetriebe. Sie haben sich großteils unter der Marke "Die kleinen feinen NÖ Skigebiete" zusammengeschlossen (www.die-kleinen-feinen.at).

Die Wintersportorte im Bundesland kennzeichne durch die Nähe zu Wien ein ungewöhnlich hoher Anteil an Tagesgästen, erinnerte der Vorsitzende der Fachvertretung Seilbahnen, Michael Reichl. Die Skigebiete würden sich vor allem als ideale Destinationen für Familien, Kinder, Jugendliche sowie Ein- und Wiedereinsteiger positionieren.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden