Neujahrsfeiern in Fernost bremsen Japans Exportwachstum

Tokio (APA/Reuters) - Die japanischen Exporte sind im Februar den 15. Monat in Folge gestiegen - wegen des Neujahrsfestes in Asien aber deutlich langsamer. Die Unternehmen verkauften 1,8 Prozent mehr ins Ausland als ein Jahr zuvor, wie am Montag aus Daten des Finanzministeriums hervorgeht. Das ist etwas weniger als von Ökonomen erwartet und zugleich ein deutlich geringeres Plus als im Jänner mit 12,2 Prozent.

Experten führten die starke Verlangsamung auf das Neujahrsfest in China und anderen ostasiatischen Ländern zurück, das diesmal auf den Februar fiel. Durch die Feiertage brachen beispielsweise die Ausfuhren in die Volksrepublik - Japans wichtigstem Handelspartner - um fast zehn Prozent ein. "Insgesamt behalten die japanischen Exporte aber ihren Aufwärtstrend durch das hohe Wachstum der Weltwirtschaft bei", sagte der Chefvolkswirt des Finanzhauses SMBC Nikko Securities, Yoshimasa Maruyama. So zogen die Exporte in die USA um mehr als vier Prozent an.

Die Einfuhren nach Japan legten im Februar um 16,5 Prozent zu. Besonders Bekleidung aus China wurde verstärkt importiert.

Wien (APA) - Der Schweizer Vermögensverwalter Norbert Wicki ist heute im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere erstmals von Richterin Marion Hohenecker einvernommen worden. Die Anklage wirft Wicki vor, mit seinen Geschäften die Spur des Korruptionsgeldes aus der Buwog-Provision verschleiert und Geldwäsche begangen zu haben. Wicki selber erklärte sich für unschuldig.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Viele Geschäfte auf Mandarin-Konto in Liechtenstein

Brüssel (APA/Reuters) - Der Warenverkehr zwischen der Europäischen Union und Großbritannien wird nach dem Brexit nach Einschätzung der EU-Kommission selbst dann leiden, wenn sich beide Seiten auf einen Freihandelsvertrag einigen sollten. Ein solches Abkommen könne keinen vollkommen reibungslosen Handel sicherstellen, hieß es in einem Reuters am Dienstag vorliegenden Dokument der EU-Kommission.
 

Newsticker

EU-Dokument: Handel mit Großbritannien leidet auch mit Vertrag

Linz (APA) - Die Sparkasse Oberösterreich hat im heurigen ersten Halbjahr mehr Gewinn gemacht. Für das Gesamtjahr wird ein ähnliches Ergebnis wie 2017 erwartet. Das teilte die Bank in ihrem Halbjahresfinanzbericht Dienstagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sparkasse Oberösterreich im ersten Halbjahr mit mehr Gewinn