Neues Förderprogramm für Burgenland fix: 100 Mio. Euro bis 2020

Eisenstadt/Wien - Der Ministerrat hat am Dienstag das nationale Additionalitätsprogramm zu den EU-Strukturfondsprogrammen für das Burgenland und somit Fördermittel in der Höhe von 100 Mio. Euro bis zum Jahr 2020 beschlossen. "Damit ermöglichen wir substanzielle Investitionen in Wachstum, Beschäftigung und Infrastruktur", teilte Vizekanzler Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) mit.

"Wir haben vehement für ein derartiges Zusatzprogramm des Bundes gekämpft, damit das Burgenland in der Förderperiode 2014-2020 den eingeleiteten wirtschaftlichen Aufholprozess fortsetzen kann. Dieser Einsatz hat sich gelohnt", so Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) in einer Aussendung. Niessl zeigte sich der Bundesregierung unter Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) gegenüber "sehr dankbar" für die "Bereitschaft zu dieser gemeinsamen Kraftanstrengung".

Auch Landeshauptmannstellvertreter und Wirtschaftsreferent Franz Steindl (ÖVP) bewertete den Ministerratsbeschluss als positiv. "Damit können wir im Burgenland wichtige Investitionen tätigen, den erfolgreichen burgenländischen Weg fortsetzen und burgenländische Arbeitsplätze schaffen", so Steindl in einer Pressemitteilung. Er verwies auch auf die nun gegebene Planungssicherheit für die Periode bis 2020.

Athen (APA/AFP) - Griechenland wird nach Einschätzung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) nach dem Ende des Stützungsprogramms wieder an Attraktivität für deutsche Unternehmen gewinnen. "Das gute Ende der europäischen Hilfsprogramme ist ein positives Signal für Griechenland selbst und die EU insgesamt", sagte der BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang, der "Rheinischen Post" vom Montag.
 

Newsticker

Griechenland - BDI: Wieder attraktiv für deutsche Firmen

London (APA/Reuters) - Der von Tesla als Geldgeber beim Börsenrückzug erhoffte saudi-arabische Staatsfonds prüft Insidern zufolge den Einstieg bei einem Konkurrenten des US-Elektroautobauers. Es gebe Gespräche über eine Beteiligung am aufstrebenden US-Hersteller Lucid Motors, sagten mit der Situation vertraute Personen am Sonntag zu Reuters. Ob es zu einer Einigung komme, sei offen.
 

Newsticker

Insider - Saudischer Staatsfonds will bei Tesla-Konkurrent einsteigen

Köln (APA/dpa) - Die Gamescom ist ein Ort, an dem sehr viel gleichzeitig passiert. Die Messehallen sind abgedunkelt, aber von grellen Bildschirmen durchzogen. Auf der einen Seite treffen sich beschlipste Fachbesucher, auf der anderen kostümierte Spielefans in den Fantasie-Outfits ihrer Lieblingshelden. Vor mancher Bühne hopsen Hunderte Menschen zu lauten Elektro-Beats, um kostenlose T-Shirts zu fangen.
 

Newsticker

Runde zehn im großen Spiel: Die Gamescom feiert Jubiläum