Neuer conwert-Großaktionär schlägt neuen Firmenchef vor

Wien - Kurz nach seinem Einstieg bei conwert will der israelische Großaktionär Teddy Sagi bei dem österreichischen Wohnimmobilienunternehmen einen neuen Firmenchef und zwei Verwaltungsratmitglieder benennen. Der Immobilienmanager Ben Lehrecke solle das Unternehmen künftig führen, erklärte der Milliardär heute, Freitag, über sein zypriotisches Investmentvehikel MountainPeak Trading Limited.

Zudem schlage er zwei neue Vertreter für das Kontrollgremium vor: Die Immobilienexperten Barry Gilberston und Maureen Harris. Sagi hält 24,79 Prozent an der conwert und ist damit der größte Einzelaktionär. Er hatte Mitte Mai das Aktienpaket des österreichischen Bauunternehmers Hans Peter Haselsteiner übernommen.

Brüssel (APA) - Österreichs Schulden sind im zweiten Quartal des Jahres auf 76,5 Prozent des BIP gesunken. Im Vergleichszeitraum 2017 waren es noch 81,0 Prozent. In der Eurozone ging der Schuldenstand im Jahresabstand von 89,2 auf 86,3 Prozent zurück. In der EU verringerte er sich von 83,4 auf 81,0 Prozent, geht aus jüngsten Daten von Eurostat vom Dienstag hervor.
 

Newsticker

Österreichs Schulden auf 76,5 Prozent des BIP gesunken

Wien (APA) - In Österreich ist seit Ende 2016 die Nachfrage nach Unternehmenskrediten aufgrund der guten Konjunktur stark gestiegen. Dieser Trend habe sich zuletzt jedoch abgeschwächt und könnte bis Ende des Jahres ein Plateau erreichen. Die Entwicklung im Privatkundengeschäft verlaufe vergleichsweise moderater, schreibt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) in einer Aussendung am Dienstag.
 

Newsticker

OeNB: Nachfrage nach Unternehmenskrediten erreicht neue Höhen

Brüssel (APA) - Österreich konnte im zweiten Quartal des Jahres einen Budgetüberschuss von 1,2 Prozent des BIP einfahren. Im Vergleichszeitraum 2017 hatte es noch ein Defizit von 1,9 Prozent gegeben. Die Eurozone konnte ihr Minus im Jahresabstand von 1,4 auf 0,1 Prozent verringern. Die EU verbesserte sich von -1,5 auf -0,3 Prozent.
 

Newsticker

Österreich mit 1,2 Prozent Budgetüberschuss im zweiten Quartal 2018