Neue Regeln für Banken sollen Vertrauen in Libor wiederherstellen

London - Nach dem Skandal um Zinsmanipulationen müssen sich die Banken auf schärfere Vorgaben einstellen. Entsprechende Vorschläge legte die für die Überwachung des Referenzzinssatzes Libor zuständige Einrichtung ICE Benchmark Administration (IBA) am Freitag vor. Sie präsentierte einen Fahrplan, der das Vertrauen in die Ermittlung des Libor wiederherstellen soll.

Strengere und klarere Regeln sollten auch die Risiken für die Banken verringern, erklärte IBA-Präsident Finbarr Hutcheson.

Weltweit müssen Geldhäuser bisher Strafen über insgesamt 20 Mrd. Dollar (17,7 Mrd. Euro) zahlen, weil sie den Libor zu manipulieren versucht haben sollen.

Händlern werden Absprachen vorgeworfen, um Handelsgewinne einzustreichen. An derartigen Zinssätzen hängen Geschäfte in einem Volumen von hunderten Billionen Dollar pro Tag. Schon durch sehr kleine Bewegungen lassen sich hohe Gewinne erzielen.

Lieboch/Wien (APA) - Die Zeta Biopharma GmbH mit Sitz in Lieboch bei Graz hat nach eigenen Angaben einen Großauftrag vom deutschen Pharmakonzern Boehringer Ingelheim erhalten. Der Auftrag übersteige deutlich die 25 Mio. Euro-Grenze und umfasst neben Anlagenplanung die Lieferung der Bioreaktoren für die Biotech-Produktionsanlage am Boehringer Regional Center Vienna.
 

Newsticker

Steirische Zeta Biopharma mit Großauftrag von Boehringer Ingelheim

Dublin (APA/dpa) - Beim irischen Billigflieger Ryanair kündigt sich der erste Pilotenstreik der Geschichte an. Die Vereinigung Cockpit (VC) hat am Dienstag zu Streiks an den deutschen Basen aufgerufen. Zuvor hatten bereits Gewerkschaften in Italien und Portugal für Arbeitskämpfe mobilisiert. An der Basis Dublin haben sich irische Piloten per Urabstimmung für einen Streik ausgesprochen.
 

Newsticker

Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken - Europaweite Aktion

Wien (APA) - Der Automarkt boomt in Österreich. Bis November wurden heuer 327.669 Pkw neu zum Verkehr zugelassen, um 7,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte die Statistik Austria am Dienstag mit. Damit lag die Zahl der Pkw-Neuzulassungen einen Monat vor Jahresende nur um rund 2.000 Stück unter jener des Gesamtjahres 2016. Im Monat November betrug der Anstieg 16 Prozent.
 

Newsticker

Automarkt boomt - Pkw-Zulassungen bis November um 7,8 Prozent höher