Neue Airline von Niki Lauda fliegt nach Zürich und Basel

Frankfurt/Schwechat (APA/sda) - Niki Laudas neue Fluggesellschaft Laudamotion geht in die Schweiz: Sie fliegt ab Zürich und Basel neun Feriendestinationen an. Zwei Flugzeuge und 150.000 Sitzplätze aus der Schweiz stelle die Airline Laudamotion im Sommer 2018 bereit, teilte die Fluggesellschaft Condor am Dienstag mit.

Condor vermarkte die Flüge von Laudamotion und übernehme für die neue Airline einzelne operationelle Funktionen wie die Crewplanung.

Von Basel fliegt Laudamotion täglich auf die spanische Insel Mallorca und zweimal die Woche nach Heraklion auf der griechischen Insel Kreta. Von Zürich aus fliegt die neue Airline neben diesen Destinationen auf die spanischen Inseln Ibiza, Fuerteventura und Lanzarote, auf die griechischen Inseln Korfu und Rhodos sowie auf Olbia und nach Lamezia Terme in Italien.

Der ehemalige Autorennfahrer Lauda ist schon seit Jahrzehnten im Luftfahrtgeschäft tätig. Seine letzte Airline Niki hatte er 2011 an Air Berlin verkauft - nach der Pleite von Air Berlin ging die Gesellschaft zurück an ihren Gründer. Daraufhin kündigte Lauda an, Niki unter dem Namen Laudamotion als Ferienflieger weiter zu betreiben.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte