Neue Absatz-Bestmarke für Mercedes-Benz

Stuttgart (APA/dpa) - Die Daimler-Kernmarke Mercedes-Benz hat zum Jahresstart so viele Autos verkauft wie noch nie. Von Jänner bis April wurden insgesamt 786.862 Fahrzeuge abgesetzt - ein Bestwert für diesen Zeitraum, wie das deutsche Unternehmen am Montag mitteilte.

Allein im April legte die Marke mit dem Stern um 6,6 Prozent zu. Vor allem Stadtgeländewagen (SUV) waren gefragt, hier stieg der Absatz um 14 Prozent auf mehr als 68.000 Fahrzeuge.

Stärkster Wachstumsmarkt für Mercedes-Benz ist derzeit der Raum Asien-Pazifik und dort besonders China: Von Jänner bis April wurden über 227.000 Wagen in der Volksrepublik verkauft, das entspricht einem Plus von 20 Prozent. Aber auch europäische Länder legten zu, darunter Spanien, Schweden, Polen und Portugal. In Deutschland stieg der Absatz um 4,6 Prozent, die Zahl der seit Jänner verkauften Autos lag hier bei 100.000.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte