Nestle will Speiseeis-Geschäft mit Wettbewerber fusionieren

Vevey (APA/Reuters) - Der weltgrößte Lebensmittelkonzern Nestle will sein internationales Speiseeis-Geschäft einem Insider zufolge mit dem Konkurrenten R&R Ice Cream fusionieren. Die Verhandlungen über den drei Milliarden Euro schweren Deal liefen, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

Geplant sei ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem beide Firmen zunächst 50 Prozent halten. Nestle wolle das Speiseeis-Geschäft außerhalb der USA und Israel einbringen. Das Vorhaben könnte noch in der laufenden Woche verkündet werden, sagte die Person.

R&R Ice Cream gehört zur französischen Beteiligungsfirma PAI. Der Schweizer Nestle-Konzern wird bei dem Deal dem Insider zufolge von Credit Suisse beraten, PAI von Rothschild. Nestle und Credit Suisse wollten sich dazu nicht äußern. Von R&R, PAI und Rothschild war zunächst kein Kommentar zu erhalten.

Ingolstadt (APA/dpa/AFP) - Im Zuge der Abgasaffäre startet Autobauer Audi ab Mittwoch den ersten von insgesamt acht Rückrufen für Modelle mit V-TDI-Motoren in Deutschland. Das teilte die VW-Tochter am Montag in Ingolstadt mit. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe die dafür nötige Freigabe erteilt.
 

Newsticker

Audi startet Rückruf von Diesel-Autos in Deutschland

Hamburg/Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen will beim Umstieg auf die Elektromobilität seine herausgehobene Position in der Autoindustrie behalten. "Wir werden günstiger sein als Tesla und wir haben dann die großen Skaleneffekte", sagte Konzernchef Herbert Diess der Branchenzeitung "Automotive News". Die Plattform sei "bereits für 50 Millionen Elektroautos gebucht, und wir haben Batterien für 50 Millionen Elektroautos beschafft".
 

Newsticker

Volkswagen-Chef spricht von 50 Millionen Elektroautos

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan