Navi-Hersteller TomTom erwägt Verkauf von Telematik-Sparte

Amsterdam (APA/Reuters) - Der Navigationsgeräte-Anbieter TomTom prüft den Verkauf seines Telematikgeschäfts. Dies kündigte der niederländische Konzern am Donnerstag an. Die Sparte schreibe schwarze Zahlen, stehe aber nicht im Fokus des Geschäftsmodells. Im zweiten Quartal erlöste TomTom mit dem Management von Fahrzeugflotten knapp 44 Mio. Euro.

Die Ankündigung kommt kurz nach dem jüngsten Deal von Google. Der US-Technologiekonzern beliefert künftig die Allianz der Autobauer Renault-Nissan-Mitsubishi mit Infotainment-Diensten. Bisher stellen vor allem Garmin und TomTom ihre Landkarten und Navigationsangebote der Branche zur Verfügung.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …