Nachbaur verlässt Team Stronach

Wien (APA) - Frank Stronachs rechte Hand, Katrin Nachbaur, tritt von ihrer Funktion als stellvertretende Parteiobfrau zurück und verlässt das Team Stronach. Nationalratsabgeordnete und Klubobfrau soll sie aber bleiben. Dies bestätigte eine Sprecherin des Parlamentsklubs gegenüber "profil".

Zuvor war schon bekannt geworden, dass sie angeboten hat, den Klubvorsitz zurückzulegen. Die Abgeordneten sprachen ihr jedoch einstimmig das Vertrauen aus. Wer Nachbaurs Nachfolger als Stronachs Statthalter an der Parteispitze wird, ist vorerst nicht bekannt.

Nachbaur selbst wollte das auf Anfrage der APA weder bestätigten noch dementieren. "Frank Stronach ist Parteiobmann ich bin Klubobfrau", ließ sie der APA mitteilen. "Wir wollen, dass die Partei funktioniert. Alles andere bitte ich um Verständnis, rede ich direkt mit Frank Stronach aus und nicht über die Medien."

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte