Münze Österreich führte 2017 fast 66 Mio. Euro an Nationalbank ab

Wien (APA) - Die Münze Österreich AG hat 2017 knapp 66 Mio. Euro an die Oesterreichische Nationalbank abgeführt, heuer werden es gut 76 Mio. Euro sein, wie aus dem Jahresabschluss im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" (Mittwochsausgabe) hervorgeht. Unter dem Strich hat die Münzprägeanstalt der Republik ihren Gewinn im Vorjahr kräftig gesteigert: Der Jahresüberschuss verdoppelte sich fast von 58 auf 110 Mio. Euro.

Das Finanzergebnis vervierfachte sich im abgelaufenen Jahr gegenüber 2016 nahezu von 13 auf rund 50 Mio. Euro. Dies sei auf den Verkauf der 30-Prozent-Beteiligung an der Goldraffinerie Argor Heraeus in der Schweiz an die Heraeus AG in Deutschland zurückzuführen, sagte Münze-Österreich-Generaldirektor Gerhard Starsich im Gespräch mit der APA. Auch die deutsche Commerzbank habe ihren Drittel-Anteil dorthin veräußert, sodass sich nun 100 Prozent in Händen der deutschen Heraeus befinden. Einige wenige Prozent hielt das Management.

Mit dem Absatz von Gold- und Silberanlageprodukten erzielte die Münze Österreich 2017 einen Umsatz von 1,21 Mrd. Euro - nach 1,17 Mrd. Euro im Jahr davor. Das Unternehmen hat seine Gewinnrücklagen laut Starsich von 18 auf 50,7 Mio. Euro aufgestockt.

Das operative Ergebnis der Münze Österreich verbesserte sich im abgelaufenen Jahr von 45,9 auf 61,1 Mio. Euro. Nach der Gewinnabfuhr an die OeNB verblieb ein Bilanzgewinn von 8,5 Mio. Euro, nach 7,3 Mio. Euro im Jahr davor. Der Gewinn vor Abführung belief sich auf 84,8 Mio. Euro (2016: 73 Mio. Euro). "Davon werden 90 Prozent 2018 ausgeschüttet", erklärte der Münze-Österreich-Chef. Das ergibt jene rund 76 Mio. Euro, die heuer an die OeNB fließen. Die Münze Österreich gehört zu 100 Prozent der Nationalbank.

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren