Moody's verbessert Langfrist-Rating für Hypo Vorarlberg

Bregenz (APA) - Die US-Ratingagentur Moody's hat am Mittwoch das Langfrist-Rating für die Hypo Vorarlberg Bank AG von "Baa1" auf "A3" leicht angehoben. Die Bank profitiere von der stabilen Kapitalausstattung und den Plänen zur weiteren Härtung des Eigenkapitals. Zudem sei die Ratingverbesserung auf den Abbau landesgarantierter Fälligkeiten 2017 zurückzuführen, zitierte die Bank die Begründung der Ratingagentur.

Verbessert hat Moody's auch das Nachrang-Ranking (Subordinated Debt) von "Ba1" auf "Baa3". Die Hypo Vorarlberg sei damit eine der bestgerateten Banken Österreichs, hieß es in einer Aussendung.

Wiesbaden (APA/dpa) - Knapp ein Drittel der Führungskräfte in Deutschland sind Frauen. Im Jahr 2017 lag der Anteil bei 29,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat. Ihr Anteil an Führungspositionen war damit deutlich geringer als der Anteil der Frauen an allen Erwerbstätigen (46,5 Prozent).
 

Newsticker

Knapp ein Drittel der Führungskräfte in Deutschland sind Frauen

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hält ungeachtet der Neuwahl-Spekulationen in Großbritannien an einer Brexit-Verhandlungslösung fest. Eine EU-Kommissionssprecherin sagte am Montag in Brüssel, man bleibe einem Deal mit Großbritannien verpflichtet. Die Verhandlungen würden weitergehen. Diese sollten auch eine Vereinbarung zu den Bürgerrechten bringen.
 

Newsticker

Brexit - EU-Kommission hält an Verhandlungslösung mit London fest

Wien (APA) - Die meisten Schülerinnen und Schüler bekommen Taschengeld, aber oft zu viel oder zu wenig gemessen an den Empfehlungen. Mit zunehmendem Alter sparen Kinder bzw. Jugendliche immer seltener, und viele borgen sich Geld aus, das nicht jedes Mal zurückgezahlt wird. Das sind Erkenntnisse aus einer Erhebung der Universität Wien, die bei einer Pressekonferenz mit der Münze Österreich vorgestellt wurde.
 

Newsticker

Taschengeld: Höhe entspricht oft nicht den Empfehlungen