voestalpine erhielt 60 Mio. Euro Auftrag aus der Luftfahrtindustrie

Der oberösterreichische Stahlkonzern voestalpine hat einen 60 Mio. Euro schweren Auftrag an Land gezogen. In Paris auf der Flugzeugmesse Le Bourget habe die Voest-Tochter Böhler einen Großauftrag aus der Luftfahrtindustrie erhalten, berichtete die "Kleine Zeitung" am Donnerstag online.

Dem Medienbericht zufolge soll Böhler Komponenten für die Airbus-Flugzeuge A350 und A380 liefern. Auftraggeber sei ein belgischer Luftfahrtzulieferer. voestalpine-Vorstand Franz Rotter sprach in der Zeitung von einem Gesamtvolumen von 70 Mio. Euro, weil noch weitere kleinere Aufträge von rund 10 Mio. dazukämen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte