Minister: Lufthansa-Gebot für Alitalia am vielversprechendsten

Mailand (APA/Reuters) - Die AUA-Mutter Lufthansa hat dem italienischen Industrieminister Carlo Calenda zufolge die besten Chancen, bei der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia zum Zuge zu kommen. Das Offert sei am vielversprechendsten, sagte er der Zeitung "La Repubblica" am Montag.

Insgesamt bemühen sich drei Airlines um die Fluglinie aus Italien. Easyjet hat ein Angebot abgegeben. Wer die Nummer drei ist, ist noch nicht offiziell bekannt.

Alitalia ging im Frühjahr 2017 in die Insolvenz, nachdem sich die Mitarbeiter gegen einen von Gewerkschaften und Management ausgehandelten Rettungsplan gestellt hatten.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1534 (Montag: 1,1613) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8670 (0,8611) Euro.
 

Newsticker

Euro fällt wegen Handelskonflikt - Dollar profitiert

Wien/Mountain View (APA) - "Ok, Google" soll es ab sofort in den heimischen Wohnungen heißen, geht es nach dem Internet-Konzern. Am Dienstag wurde der Launch des Smart Speaker Google Home (inklusive der Mini-Variante) in Österreich verkündet. Österreich-spezifische Inhalte gibt es vorerst kaum. Als Medienpartner vom Start weg dabei sind "Kronen Zeitung" und "Standard". Der ORF will ebenfalls mitmachen.
 

Newsticker

Google Home soll jetzt auch österreichische Wohnzimmer erobern

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

Wirtschaft

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab