Minister: Lufthansa-Gebot für Alitalia am vielversprechendsten

Mailand (APA/Reuters) - Die AUA-Mutter Lufthansa hat dem italienischen Industrieminister Carlo Calenda zufolge die besten Chancen, bei der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia zum Zuge zu kommen. Das Offert sei am vielversprechendsten, sagte er der Zeitung "La Repubblica" am Montag.

Insgesamt bemühen sich drei Airlines um die Fluglinie aus Italien. Easyjet hat ein Angebot abgegeben. Wer die Nummer drei ist, ist noch nicht offiziell bekannt.

Alitalia ging im Frühjahr 2017 in die Insolvenz, nachdem sich die Mitarbeiter gegen einen von Gewerkschaften und Management ausgehandelten Rettungsplan gestellt hatten.

Zins- und Währungsprognose: Ökonomen sehen steigende Zinsen

Geld

Zins- und Währungsprognose: Ökonomen sehen steigende Zinsen

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn den Rebound geschafft. Nach klaren Gewinnen in den ersten Handelsminuten scheinen die globalen Turbulenzen an den Aktienmärkten in den vergangenen Tagen vergessen.
 

Newsticker

US-Börsen starten zur Eröffnung durch

Rom (APA/AFP) - In Italien machen Schwarzarbeit und andere illegale wirtschaftliche Aktivitäten 12,4 Prozent des offiziellen Bruttoinlandsproduktes (BIP) aus. Wie die Statistikbehörde Istat am Freitag mitteilte, belief sich der Umfang dieser Schattenwirtschaft im Jahr 2016 auf schätzungsweise 210 Milliarden Euro. Den Großteil machte dabei mit 192 Milliarden Euro Schwarzarbeit aus.
 

Newsticker

Schattenwirtschaft in Italien macht 12,4 Prozent des BIP aus