Milliarden-Vergleich in Devisenskandal verzögert sich

Zürich/New York - Im Skandal um Devisenmarkt-Manipulationen lässt der milliardenschwere Vergleich einer Reihe von Großbanken mit dem US-Justizministerium auf sich warten. Insiderinformationen zufolge verzögern sich die Vereinbarungen, weil ein wichtiger Punkt noch nicht geklärt sei.

Bevor die Geldhäuser ihre Schuld eingestehen, wollten sie Zusicherungen von den Aufsichtsbehörden, dass sie dann nicht von bestimmten Geschäften ausgeschlossen werden. Über zumindest manche der dazu erforderlichen Sonderregelungen müsse die Börsenaufsicht SEC abstimmen, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Dafür gebe es noch keinen Termin. Die Schuldeingeständnisse der Banken könnten bereits kommende Woche öffentlich gemacht werden, sagten Insider.

Betroffen sind die Institute UBS aus der Schweiz, Barclays und Royal Bank of Scotland aus Großbritannien sowie die US-Häuser JP Morgan und Citigroup.

Wien/Warschau (APA) - Der österreichische Baukonzern Porr hat in Polen erneut den Zuschlag für ein Großprojekt erhalten: Das Auftragsvolumen für den 16 Kilometer langen Abschnitt der Schnellstraße S3 zwischen Bokow und Kamienna Gora betrage 1,35 Mrd. Zloty (rund 315 Mio. Euro), teilte die Porr am Mittwoch mit. Erst im Sommer hatte sich der Konzern einen 116 Mio. Euro schweren Bahnauftrag in dem Land gesichert.
 

Newsticker

Porr sicherte sich weiteren Großauftrag in Polen

Toronto (APA/AFP) - Nicht nur Fans von Marihuana haben der vollständigen Legalisierung von Cannabis in Kanada entgegengefiebert. Auch die Wirtschaft ist gespannt auf das neue Milliardengeschäft. Kanada ist nun das zweite Land weltweit, in dem Cannabis vollständig legal ist.
 

Newsticker

Cannabis-Legalisierung in Kanada kann tausende Jobs schaffen

Wien (APA) - Auch nach einem Treffen mit den Umweltsprechern der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ am Mittwoch laufen die Umwelt-NGOs Global 2000, WWF und Greenpeace weiter Sturm gegen die Pläne der Regierung zu neuen Bestimmungen bei der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Alle drei Organisationen forderten einen Krisengipfel.
 

Newsticker

UVP - Weiter heftige NGO-Kritik an Regierung