Microsoft kooperiert mit Android-Spezialist Cyanogen

Redmond (USA) - Microsoft hat mit dem Hersteller des alternativen Android-Systems Cyanogen eine strategische Partnerschaftsvereinbarung geschlossen. Diese Partnerschaft sieht unter anderem vor, dass Microsoft-Dienste in das System Cyanogen OS integriert werden, teilte die Cyanogen Inc. am Donnerstag in Palo Alto mit.

Hierzu gehören die Büro-Programme von Microsoft Office sowie die Bing-Services, Skype, OneDrive, OneNote und Outlook. Mit der Vereinbarung setzt Microsoft-Chef Satya Nadella seinen Kurs fort, verstärkt Dienste des Unternehmens auch auf Plattformen zu etablieren, die mit eigenen Produkten im Wettbewerb stehen.

Cyanogen entwickelt Android-Versionen, die ohne Google-Dienste wie GMail, Maps oder die App-Plattform Play Store auskommen. Das Start-up hat sich auf die Fahnen geschrieben, "Android Google wegzunehmen". Apps und Dienste von Microsoft finden sich aber auch auf Android-Handys mit Google-Services. So liefert derzeit Samsung seine neuen Spitzen-Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge mit Microsoft-Anwendungen aus.

Microsoft ist ein Erzrivale von Google und versucht seit Jahren, mit seinem Windows-System auch auf Smartphones und Tablets Fuß zu fassen. Bisher reichte es nur für Marktanteile im einstelligen Prozentbereich.

Berlin (APA/Reuters) - Die Deutsche Bahn will angesichts ihrer Probleme bei Pünktlichkeit und Wartung der Fahrzeuge mehr Mitarbeiter als je zuvor einstellen. Auch 2019 sollten rund 20.000 neue Eisenbahner ins Unternehmen kommen, geht aus Konzernunterlagen hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch vorlagen. Zuletzt war von rund 15.000 die Rede.
 

Newsticker

Deutsche Bahn will 2019 weitere 20.000 Mitarbeiter einstellen

Ingolstadt/Düsseldorf (APA/dpa) - Der für das Deutschlandgeschäft verantwortliche Geschäftsführer des Handelskonzerns MediaMarktSaturn, Wolfgang Kirsch, muss seinen Posten räumen. "Nach 25 Jahren bei MediaMarktSaturn hat Wolfgang Kirsch für sich erkannt, dass es jetzt an der Zeit ist zu gehen, um einer neuen Führung Raum zu geben", teilte der nun verbleibende Geschäftsführer, Ferran Reverter, am Mittwoch in Ingolstadt mit.
 

Newsticker

Deutschlandchef von MediaMarktSaturn muss gehen

Wien (APA) - Die Österreichische Post AG setzt auf Kontinuität und hat erneut Georg Pölzl zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Die aktuelle Funktionsperiode laufe noch bis Ende September 2019 und werde danach um drei Jahre verlängert, mit anschließender Verlängerungsoption um zwei weitere Jahre. Das wurde in der ordentlichen Sitzung des Aufsichtsrats beschlossen, teilte die Post heute, Mittwoch, mit.
 

Newsticker

Georg Pölzl bleibt Chef der Österreichischen Post