"Meine Chance" - Wien steht sechs Wochen im Zeichen der Weiterbildung

Wien - Weiterkommen, Abschließen, Wechseln: Wien informiert über das Thema Ausbildung und Beruf. Im Rahmen einer sechs Wochen dauernden Veranstaltungsreihe, die unter dem Motto "Meine Chance" steht, sind Beratungsevents in 17 Bezirken angesetzt.

Der Auftakt erfolgt am 13. April. Dauern werden die Wiener Wochen für Beruf- und Weiterbildung bis 22. Mai, wie Wiens Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner (SPÖ) am Dienstag in der Bürgermeister-Pressekonferenz berichtete. Insgesamt stehen 180 Veranstaltungen, die gemeinsam mit rund 100 Institutionen organisiert werden, auf dem Programm.

Brauner verwies einmal mehr auf den Umstand, dass schlecht ausgebildete Personen häufiger und länger von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Dementsprechend wurde auch ein Schwerpunkt für Jugendliche eingerichtet - denen etwa dargelegt wird, wie ein Lehrabschluss nachgeholt werden kann. Berater kommen dazu auch in Parks oder Jugendzentren.

Eher problematisch ist aber auch die Situation für ältere Arbeitnehmer, wie heute beklagt wurde. Fritz Meißl, der Geschäftsführer des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff), berichtete, dass etwa die vom Bund den Firmen angebotene Eingliederungshilfe - also die Unterstützung bei Einstellung älterer Personen - in Wien zu rund einem Drittel nicht ausgeschöpft werde. In anderen Bundesländern würden die gesamten Mittel "abgeholt" werden.

Brauner appellierte "dringend" an die Wirtschaftstreibenden, älteren Arbeitslosen eine Chance zu geben. Diese hätten meist viel Erfahrung und ein hohes Fachwissen, gab sie zu bedenken.

(S E R V I C E - Web: www.meinechance.at )

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los