Mehrheit der Deutschen für raschen Ausstieg aus der Kohle - Umfrage

Berlin (APA/AFP) - Die Deutschen plädieren laut einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage für einen raschen Ausstieg aus der Kohleverstromung. In einer Befragung im Auftrag von mehreren Ökostrom-Unternehmen sagten fast 80 Prozent, erneuerbare Energien müssten die Kohleverstromung so schnell wie möglich ablösen.

Die wichtigste Aufgabe der Kohlekommission, die am Mittwoch von der Regierung eingesetzt werden soll, sehen die Befragten demnach in der Sicherung von Arbeitsplätzen.

Danach befragt, worauf die Kommission ihre Arbeitsschwerpunkte legen solle, nannten 74 Prozent die Sicherung von Arbeitsplätzen in den betroffenen Regionen; im Osten Deutschlands sogar 80 Prozent. 72 Prozent sagten, die Kommission müsse Maßnahmen für einen gezielten Ökostromausbau ausarbeiten. 64 Prozent gaben an, die Kommission solle einen Fahrplan zum Erreichen der deutschen Klimaziele festlegen, und 44 Prozent wünschen sich von der Kommission, dass sie ein konkretes Datum für den kompletten Kohleausstieg nennt.

Das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid befragte Anfang Juni rund 1.000 Deutsche im Auftrag der Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy, Naturstrom, Lichtblick sowie des Bündnisses Bürgerenergie.

Das deutsche Bundeskabinett soll am Mittwoch das Mandat für die geplante Kohlekommission beschließen. Das Gremium mit dem Titel "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" soll bis Ende des Jahres einen Plan vorlegen, wie Deutschland sozialverträglich aus der Kohleverstromung aussteigen kann.

Der Kommission sollen Vertreter von Gewerkschaften, Arbeitgeber- und Industrieverbänden angehören, dazu Wissenschafter, Betroffene und Umweltschützer sowie Bundestagsabgeordnete. Die Liste umfasste zuletzt 31 Namen.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …