Mehr als 70 Millionen Dollar für neue Chefin der Apple Stores

Das reguläre Jahresgehalt der neuen Apple-Managerin Angela Ahrendts beträgt 1 Million Dollar - hinzu kommen Aktienoptionen.

Cupertino (Kalifornien) Apple lässt sich die Berufung der Mode-Managerin Angela Ahrendts als Chefin für die Führung seines Handelsgeschäfts mehr als 70 Mio. Dollar (60,25 Mio. Euro) kosten. Neben Aktienoptionen soll Ahrendts ein reguläres Jahresgehalt von 1 Million Dollar erhalten.

Zum einen wurden der vorherigen Chefin der Modemarke Burberry Aktienoptionen ihres früheren Arbeitgebers im Wert von 37 Mio. Dollar durch die Aussicht auf eine entsprechende Menge von Apple-Anteilen ersetzt.

Zum anderen bekam sie als Antrittsprämie Apple-Aktienoptionen im aktuellen Wert von 33 Mio. Dollar, wie aus Unterlagen für die nächste Hauptversammlung des Konzerns hervorgeht. Die Aktienoptionen werden in jährlichen Raten bis Frühjahr 2017 fällig.

Das reguläre Jahresgehalt der 54-jährigen Ahrendts liegt bei 1 Million Dollar. Zusammen mit einem Bargeld-Bonus und den Umzugskosten verbuchte Apple für sie im vergangenen Jahr ein Einkommen von 73,35 Mio. Dollar.

Ahrendts führt sowohl die mehr als 400 Apple Stores als auch das Online-Geschäft. Ihre Erfahrung aus der Mode-Industrie gelten als besonders wichtig für den anstehenden Start von Apples Computeruhr. Die Apple Watch soll auch als Luxus-Produkt in einer goldenen Version vermarktet werden.

Für Konzernchef Tim Cook verbuchte Apple im vergangenen Jahr ein Einkommen von 9,22 Mio. Dollar. Davon gehen 6,7 Mio. Dollar auf einen Bonus für gute Geschäftsergebnisse zurück.