Media-Saturn-Mutter Ceconomy dank Online-Handel mit Umsatzplus

Düsseldorf (APA/Reuters) - Ceconomy hat mit den Töchtern Media Markt und Saturn im Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende September) dank florierender Online-Geschäfte den Umsatz in die Höhe geschraubt. Das aus dem alten Metro-Konzern hervorgegangene Unternehmen sieht sich auf Kurs zu seinen Jahreszielen.

Der Umsatz sei um 1,3 Prozent auf 22,2 Mrd. Euro gestiegen, bereinigt um Neueröffnungen und Schließungen von Märkten habe das Plus bei 1,9 Prozent gelegen, teilte Ceconomy am Mittwoch mit. Der Online-Umsatz sei um 23 Prozent in die Höhe geklettert, er mache nun rund 10,9 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Im vierten Quartal steigerte Ceconomy die Erlöse um 4,6 Prozent.

Der Chef der Düsseldorfer Holding, Pieter Haas, sieht das Umsatzziel Ceconomys nun als erreicht an, zudem sei das Unternehmen auf Kurs zum Gewinnziel. Haas hatte 2016/17 einen leichten Anstieg des Gesamtumsatzes und des flächenbereinigten Umsatzes angepeilt. Der operative Ertrag (Ebit) vor Sonderfaktoren soll gegenüber dem vergleichbaren Wert des Geschäftsjahres 2015/16 in Höhe von 466 Mio. Euro leicht zulegen.

Wien (APA) - In den heimischen Klein- und Mittelbetrieben (KMU) wird die Geschäftslage weiter als gut beschrieben. Eine Umfrage der Creditreform ergab allerdings, dass die Umsatzkurve des österreichischen Mittelstandes im Herbst 2018 eine Delle auf hohem Niveau bekommen hat.
 

Newsticker

Heimische KMU melden Umsatzdelle auf hohem Niveau

Wien/Berlin/Leonding (APA) - Der börsennotierte oberösterreichische Feuerwehrausstatter Rosenbauer will zusammen mit der Berliner Feuerwehr in den kommenden zwei Jahren ein hybrides Elektrolöschfahrzeug entwickeln.
 

Newsticker

Rosenbauer arbeitet mit Berliner Feuerwehr an Elektro-Löschfahrzeug

Wien (APA) - Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) sorgt sich um den Einfluss seiner Partei in der Nationalbank. In einer Kurznachricht, die versehentlich an den politischen Mitbewerber ging, schreibt er, die vom Finanzministerium geplante Verlagerung der Bankenaufsicht in die FMA würde die Bestellung von 4 Direktoren im OeNB-Direktorium unterlaufen und bezwecke "unsere Macht dort zu schwächen".
 

Newsticker

Strache kämpft per Kurznachricht um Einfluss in der Nationalbank