Marke Toni's Freilandeier gehört jetzt Billa-Mutter Rewe

Vorchdorf/Knittelfeld (APA) - Die Marke Toni's Freilandeier gibt es nach der Insolvenz des steirischen Unternehmens auch weiterhin. Sie wurde vom Handelskonzern Rewe (u.a. Billa, Merkur, Penny) gekauft. Verpackt werden die Eier nur noch bis 13. April in Knittelfeld. Ab 15. April macht das ein Familienbetrieb in Vorchdorf im Bezirk Gmunden in Oberösterreich, sagte Masseverwalter Helmut Fetz auf APA-Anfrage.

Das Vorgehen sei demnach zwischen Rewe, den bäuerlichen Eierproduzenten und der Verpackungsfirma Amering Salzkammergut Eiprodukte GmbH akkordiert. Ihr Chef Roman Amering hatte schon im Februar angekündigt, dass er Lieferanten von Toni's Freilandeier übernehmen werde. Rund 80 Freilandbetriebe aus Ober- und Niederösterreich sowie der Steiermark werden künftig ihre Eier nach Vorchdorf schicken. Das entspreche rund 92 Prozent der bisherigen Produzenten, die anderen hören entweder auf oder liefern an andere Packstellen.

Sein Betrieb wurde vor gut zwei Jahren ausgebaut und könne mit seiner modernen Anlage die zusätzliche Ware - 40 bis 50 Mio. Stück - gut managen, versicherte Amering. Seine bisherigen Lieferanten von Vorarlberg bis Wiener Neustadt brachten jährlich 100 bis 120 Mio. Eier. Aber im Freilandbereich war die Firma bisher nicht so stark.

Das Unternehmen setzt jährlich rund 20 Mio. Euro um. Für heuer erwartet es durch die zusätzlichen Lieferungen einen Umsatz von 30 bis 35 Mio. Euro. Der Fipronil-Skandal habe bereits Zuwächse bei Flüssigei gebracht. Die Gastronomie tendiere zu gesicherter Ware aus Österreich. Bis zu fünf neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, so dass Ende des Jahres bis zu 45 im Betrieb tätig sind.

Berlin/München (APA/Reuters) - Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im September leicht eingetrübt. Der Geschäftsklima-Index fiel von 103,9 auf 103,7 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Montag zu seiner monatlichen Umfrage unter rund 9.000 Managern mitteilte. Ökonomen hatten mit einem Rückgang auf 103,2 Zähler gerechnet.
 

Newsticker

Ifo-Index sank im September - "Wirtschaft zeigt sich stabil"

Mailand (APA) - Die italienische Modegruppe Versace steht laut italienischen Medien vor dem Verkauf. Bereits am Dienstag könnte Firmenchefin Donatella Versace den Verkauf des Mailänder Konzerns an eine US-Gruppe ankündigen. Michael Kors oder Tiffany gelten als mögliche Kandidaten für die Übernahme, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Montag.
 

Newsticker

Versace soll laut Medien an US-Gruppe verkauft werden

Toronto/Washington (APA/Reuters) - Milliardenfusion in der Goldminen-Branche: Das kanadische Unternehmen Barrick Gold übernimmt den in Afrika tätigen Konzern Randgold Resources, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Der neue Konzern werde einen Marktwert von 18,3 Mrd. US-Dollar (15,6 Mrd. Euro) haben, erklärte Randgold. Das Management werde seinen Aktionären die Annahme des Angebots empfehlen.
 

Newsticker

Kanadischer Bergbaukonzern Barrick Gold schluckt Rivalen Randgold