Manner sympathischste Marke in Österreich - Verdrängt digitale Marken

Wien (APA) - Die Traditionsmarke Manner hat in einem aktuellen Ranking mehrere internationale digitale Marken als sympathischste Marke in Österreich verdrängt. Das ergibt zumindest die von Marketagent.com betriebene App Brand.Swipe, in der etwas über 10.000 Nutzer Marken nach ihrer Sympathie reihen. Manner liegt vor YouTube, Google und Wikipedia. Auf den weiteren Plätzen rangieren Vöslauer, dm und Rauch.

Ein auffällig großer Sprung ist dem Lebensmittelhändler Spar gelungen. Er verbesserte sich von Platz 47 auf Rang 18. Ebenfalls einige Plätze dazugewonnen haben die Marken Jolly, ja! Natürlich, Ikea und Adidas. Deutlich Punkte verloren haben auch Eskimo, Disney, Sony, Magnum, kinder, Nivea und Nike.

Wien (APA) - Die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) fordert die automatisierte Einkommenssteuererklärung für Kleinbetriebe. Damit sollen sich Ein-Personen-Unternehmen (EPU) mit bis zu 30.000 Euro Jahresumsatz die oft mühsame Antragstellung beim Finanzamt ersparen, erläuterte WKW-Chef Walter Ruck am Montag in einer Pressekonferenz. Nur noch der Umsatz müsste der Behörde gemeldet werden.
 

Newsticker

WK Wien will antragslose Einkommenssteuererklärung für Kleinbetriebe

Klagenfurt (APA) - Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) hat für eine Steuerautonomie der Bundesländer nicht viel übrig. In einer Aussendung am Montag bekundete er "massive Zweifel" an der Sinnhaftigkeit einer solchen. Neun Länder- und ein Bundessteuersystem würden zu einer "Verwaltungs- und Bürokratieexplosion" führen, meint Kaiser.
 

Newsticker

Steuerautonomie - Kaiser gegen "Verwaltungs- und Bürokratieexplosion"

Brüssel/Athen (APA) - Die EU Kommission hat sich am Montag erfreut darüber gezeigt, dass Griechenland das dreijährige Stabilisierungsprogramm im Rahmen des Euro-Rettungsschirms ESM verlässt. Das hoch verschuldete Land muss nun erstmals seit über acht Jahren ohne internationale Finanzhilfen auskommen. Dies sei ein wichtiger Moment für Griechenland und die Welt, sagte Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.
 

Newsticker

Griechenland verlässt Euro-Rettungschirm - EU-Kommission erfreut