Manner sympathischste Marke in Österreich - Verdrängt digitale Marken

Wien (APA) - Die Traditionsmarke Manner hat in einem aktuellen Ranking mehrere internationale digitale Marken als sympathischste Marke in Österreich verdrängt. Das ergibt zumindest die von Marketagent.com betriebene App Brand.Swipe, in der etwas über 10.000 Nutzer Marken nach ihrer Sympathie reihen. Manner liegt vor YouTube, Google und Wikipedia. Auf den weiteren Plätzen rangieren Vöslauer, dm und Rauch.

Ein auffällig großer Sprung ist dem Lebensmittelhändler Spar gelungen. Er verbesserte sich von Platz 47 auf Rang 18. Ebenfalls einige Plätze dazugewonnen haben die Marken Jolly, ja! Natürlich, Ikea und Adidas. Deutlich Punkte verloren haben auch Eskimo, Disney, Sony, Magnum, kinder, Nivea und Nike.

Kiew (APA/dpa) - Nach einer Welle der Entrüstung in der Ukraine hat die Hauptstadt Kiew Logos des russischen Gaskonzerns Gazprom von Bannern für das Champions-League-Finale am Samstag entfernen lassen. Der europäische Fußballverband (UEFA) habe das Vorgehen der Stadtverwaltung gebilligt, teilte der für die Vorbereitungen zuständige Stadtvertreter Andrej Miroschnitschenko am Dienstag per Facebook mit.
 

Newsticker

Fußball: Kiew entfernte Gazprom-Logos vor Champions-League-Finale

Frankfurt (APA/dpa) - Wegen Steuerhinterziehung mit umstrittenen Aktiengeschäften hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen einen Anwalt und fünf ehemalige Mitarbeiter einer Bank erhoben. Das Landgericht Wiesbaden teilte am Dienstag mit, dass "die Zustellung der Anklageschrift an die zum Zeitpunkt der Zustellung mandatierten Prozessbevollmächtigten erfolgte".
 

Newsticker

"Cum-Ex": Staatsanwaltschaft erhebt erste Anklagen

Wien (APA) - In Österreich ist die Erdölförderung auch voriges Jahr leicht zurückgegangen, diesmal bei der EVN-Tochter Rohöl-Aufsuchungs AG (RAG) etwas stärker als bei der OMV, dafür verdoppelte sich bei der RAG die Gasproduktion. Die gesamte Ölgewinnung sank um 8,3 Prozent auf 741.891 Tonnen, während die Naturgasförderung um 39,0 Prozent auf 1,742 Mrd. m3 stieg, gab die Geologische Bundesanstalt bekannt.
 

Newsticker

Auch 2017 weniger Öl-, aber mehr Gasförderung in Österreich