Magna erwartet heuer deutlich weniger Umsatz in Graz

Wien/Aurora (Ontario)/Graz - Die neue Prognose des Autozulieferers Magna International für das Gesamtjahr 2015 fällt zurückhaltend aus. Die Produktionserlöse in Nordamerika sollen zwischen 17,6 und 18,2 Mrd. Dollar liegen, jene in Europa zwischen 9,0 und 9,4 Milliarden Dollar, jene in Asien zwischen 2,0 und 2,2 Mrd. Dollar, jene im Rest der Welt bei rund 0,7 Mrd. Dollar, wie der kanadische Konzern am Mittwoch bekannt gab.

Mit der Auftragsfertigung von Komplettautos, die ausschließlich bei Magna Steyr in Graz erfolgt, sollen zwischen 2,4 und 2,7 Mrd. Dollar (2,04 bis 2,29 Mrd. Euro) umgesetzt werden, berichtete das "WirtschaftsBlatt" am Mittwoch online. Die Gesamterlöse des Konzern würden demnach heuer bei 34,1 bis 36,1 Mrd. Dollar liegen.

Zum Vergleich: 2013 hatte der Konzern 34,84 Mrd. Dollar umgesetzt, davon 3,06 Mrd. Dollar in Graz, wo die Autofertigung um 19 Prozent auf 147.000 Einheiten gesteigert werden konnten, so die Zeitung.

Für 2014 hatte Magna noch im November Gesamterlöse von 35,8 bis 37 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt, davon 3,1 bis 3,3 Mrd. Dollar in Graz. Dort wurden in den ersten neun Monaten des Jahres 102.000 Autos gebaut (minus sieben Prozent) und 2,35 Mrd. Dollar umgesetzt (plus drei Prozent). Das Jahresergebnis 2014 wird Anfang März vorgelegt.