Magazin: Daimler steht vor Großauftrag von Fahrdienst Uber

Der deutsche Autokonzern Daimler könnte einem Bericht zufolge einen Großauftrag vom Fahrdienst-Anbieter Uber einheimsen. Das US-Unternehmen wolle langfristig eine sechsstellige Zahl an S-Klasse-Karossen abnehmen, berichtete das "manager magazin" am Freitag unter Berufung auf Kreise beider Unternehmen. Daimler-Chef Dieter Zetsche und Uber-Chef Travis Kalanick hätten dies vereinbart.

Allerdings müssten noch diverse Bedingungen erfüllt werden. So interessiere sich Kalanick zunächst nur für autonom steuernde Modelle des Mercedes-Flaggschiffs. Die werde es jedoch voraussichtlich erst nach 2020 geben.
Daimler wollte den Bericht nicht kommentieren, Uber war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Digital

Neue Ideenschmiede für leistungsfähige Chips aus Villach

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 23. August 2017

Bonität

KSV: Österreichs Wirtschaft voller Optimismus und bestens aufgestellt