Maersk-Aktie fällt auf 16-Monats-Tief - Finanzchef geht

Kopenhagen/Frankfurt (APA/Reuters) - Der plötzliche Abgang des Finanzchefs verunsichert die Eigner von Moeller-Maersk. Die Aktien der dänischen Container-Reederei fielen am Dienstag um bis zu fünf Prozent und waren mit 9.004 Kronen (1.209 Euro) so billig wie zuletzt vor fast eineinhalb Jahren.

Nach etwa 16 Monaten im Amt verlasse Jakob Strausholm das Unternehmen zum 31. März, teilte Maersk mit. Zuvor hatte der Hapag-Lloyd-Konkurrent dem Finanzchef die Leitung der IT-Abteilung und der Digitalisierung des Geschäfts entzogen. Einen Nachfolger für beide Aufgabenbereiche nannte Maersk zunächst nicht.

Aylesbury (APA/AFP/Reuters/dpa) - Großbritannien und die USA haben sich nach Angaben von Premierministerin Theresa May darauf geeinigt, ein gemeinsames Freihandelsabkommen anzustreben. Beide Länder wollten unter anderem einen "Gold Standard" bei der Kooperation in Finanzdienstleistungen setzen, sagte May am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump auf dem Landsitz Chequers bei London.
 

Newsticker

May: London und Washington wollen "ambitioniertes" Handelsabkommen

Madrid (APA/Reuters) - Auch an Spaniens Flughäfen müssen die Urlauber mitten in der Ferienzeit mit Streiks rechnen. Die größte Gewerkschaft des Landes rief am Freitag mehr als 60.000 Gepäckabfertiger und andere Airport-Mitarbeiter an allen spanischen Flughäfen dazu auf, Anfang August ihre Arbeit niederzulegen.
 

Newsticker

Auch an Spaniens Flughäfen drohen Anfang August Streiks

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge

Wirtschaft

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge