Lufthansa belegt Platz eins bei neuem "German Gender Index"

Hannover - Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Führungskräften in Vorstand und Aufsichtsrat ist die Bewertungsrundlage des neuen Aktienindex "German Gender Index", den die Börse Hannover am Mittwoch gestartet hat.

Die darin enthaltenen Aktien stammen nach Angaben eines Börsensprechers von Firmen, die sich dem Leitbild einer hohen geschlechterspezifischen Ausgewogenheit auf Unternehmensebene verpflichtet fühlen.

Platz eins belegte am Starttag die AUA-Mutter Lufthansa, vor der Telefonica Deutschland, der Siemens AG, der Münchener Rückversicherung und der Deutz AG. Schlusslichter waren auf Rang 47 die in Hannover ansässige Tui, gefolgt von der Jenoptik, der ThyssenKrupp und der Metro auf dem letzten Platz. Bei der Auswahl der Aktien werden in einem ersten Schritt die nach Marktkapitalisierung 300 größten deutschen börsennotierten Firmen ermittelt und geprüft.

Erst danach wird der Anteil weiblicher und männlicher Aufsichtsrats- und Vorstandsmitglieder der Firmen festgestellt, wobei Unternehmen mit einer paritätischen Besetzung die höchstmögliche Bewertung erhalten. Ein derartiges Verhältnis zwischen Mann und Frau im Vorstand wird doppelt so stark gewichtet wie die im Aufsichtsrat. Im Index sind neben DAX-Konzernen auch kleinere Unternehmen enthalten.

Wien (APA) - Schlechte Arbeitsbedingungen und schwere Umweltbelastungen durch die Leder- und Schuhindustrie bemängeln die NGOs Clean Clothes Kampagne (CCK) und Global 2000. Ein "Label-Check" soll Konsumenten Orientierung beim Schuhkauf liefern und so den ökologischen und sozialen Fußabdruck der Schuhe verringern helfen, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.
 

Newsticker

NGOs bemängeln Umweltbelastung durch die Leder- und Schuhindustrie

Berlin (APA/Reuters) - Deutschland nähert sich dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) zufolge der Hochkonjunktur. Es hob seine Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes in diesem Jahr von 2,0 auf 2,3 Prozent und für 2018 von 2,2 auf 2,5 Prozent an. "Die deutsche Wirtschaft steht unter Volldampf", erklärten die Kieler Forscher am Donnerstag.
 

Newsticker

Institut: Deutschland ist in Richtung Hochkonjunktur unterwegs

Washington (APA/Reuters) - In den USA sind die Weichen für die größte Steuerentlastung seit mehr als drei Jahrzehnten gestellt: Die Republikaner im US-Kongress einigten sich auf einen Gesetzesentwurf, über den noch vor Weihnachten abgestimmt werden soll. Nach fast einem Jahr im Amt wäre die Reform der erste große gesetzgeberische Erfolg für US-Präsident Donald Trump.
 

Newsticker

Trumps Steuerreform bekommt letzten Schliff - Einigung auf Entwurf