Lufthansa sammelt mit Kredit 475 Millionen Euro ein

Die Lufthansa nutzt die niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten und bessert ihre Finanzen um 475 Millionen Euro auf. Der Konzern habe ein Schuldscheindarlehen in dieser Höhe platziert, teilte die Lufthansa am Donnerstag mit.

Aufgrund der sehr guten Nachfrage wurde das ursprünglich angesetzte Volumen von 300 Millionen Euro auf den derzeitigen Betrag erhöht. Über 80 Investoren haben sich demnach an der Transaktion beteiligt, wobei mehr als die Hälfte des Volumens von außereuropäischen Investoren gestellt wurde. Die Kredit besteht aus zwei Tranchen mit Laufzeiten von vier und fünfeinhalb Jahren und dient der Stärkung der langfristigen Finanzen. Arrangiert wurde die Begebung von den Landesbanken Baden-Württemberg LBBW und Hessen-Thüringen.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …