Logistikdienstleister Hermes will tausende Saisonkräfte einstellen

Hamburg - In Erwartung eines rekordverdächtigen Weihnachtsgeschäfts will der deutsche Versand- und Logistikdienstleister Hermes vorübergehend mehrere tausend zusätzliche Saisonkräfte einstellen. Es gehe um insgesamt rund 5.400 Voll- und Teilzeitarbeitskräfte im eigenen Unternehmen sowie bei Servicepartnern in ganz Deutschland, teilte die zum Otto-Konzern gehörende Firma am Dienstag in Hamburg mit.

Außerdem werde der eigene Fuhrpark aufgrund der Prognose kurzfristig um etwa 3.000 Fahrzeuge erweitert.

Nach eigenen Angaben erwartet Hermes in diesem Jahr zu Weihnachten rund 36 Millionen Paketsendungen, was ein Plus von etwa 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde. Haupttreiber seien die weiter steigende Zahl von Online-Bestellungen sowie das gute Geschäftsklima. "Das diesjährige Weihnachtsgeschäft wird für die Paketdienste zu einer der bisher größten Belastungsproben in der Geschichte des deutschen E-Commerce werden", erklärte Dirk Rahn, Geschäftsführer für den Bereich Operations.

Hermes habe trotzdem noch genügend Logistik-Kapazitäten selbst für "spontane Versandspitzen", betonte Rahn. Das habe das Unternehmen schon während des Streiks bei der Deutschen Post DHL bewiesen, als mehrere hunderttausend zusätzliche Sendungen problemlos bearbeitet worden seien.

Die Hermes-Gruppe organisiert die Auslieferungslogistik für viele Handelsunternehmen und übernimmt unter anderem auch die Zustellung von Warenlieferungen an Endkunden. Außer in Deutschland ist das Unternehmen unter anderem auch in Großbritannien, Italien und Russland tätig. Es ist Teil des Handels- und Dienstleistungskonzerns Otto-Group, dessen Kern der gleichnamige Versandhändler ist.

Krefeld (APA/dpa) - Der deutsche Fußball-Weltmeister Philipp Lahm hat die Mehrheit am traditionsreichen Naturkosthersteller Schneekoppe übernommen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die 1927 gegründete Firma versteht sich als "Premium-Marke im Segment natürlich gesunde Ernährung" und verkauft ihre Produkte in über 35 Ländern.
 

Newsticker

Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Naturkosthersteller Schneekoppe

Ellwangen (APA/Reuters) - Die Haushaltsbatterien-Marke Varta gehört künftig dem bisherigen US-Konkurrenten Energizer. Die Amerikaner zahlen zwei Mrd. Dollar (1,63 Mrd. Euro) für das Batterien-Geschäft des Haushaltswaren-Konzerns Spectrum Brands mit den Marken Varta und Rayovac, wie beide Unternehmen am Dienstag mitteilten.
 

Newsticker

Varta-Haushaltsbatterien kommen künftig vom US-Konzern Energizer

Wien/Mailand (APA) - Der CEE-Chef der Bank Austria-Mutter UniCredit, Carlo Vivaldi, sieht gute Voraussetzungen für ein weiter anhaltendes Wirtschaftswachstum in den Ländern Zentral- und Osteuropas. In fast jedem dieser Länder sollten die Volkswirtschaften 2018 und 2019 über 3 Prozent wachsen, sagte Vivaldi am Dienstag bei einem Pressegespräch in Wien anlässlich des Euromoney CEE-Forums
 

Newsticker

UniCredit-CEE-Chef: Gute Aussichten für Zentral- und Osteuropa