Lloyds verkauft irischen Hypotheken-Bestand mit Verlust an Barclays

London (APA/dpa) - Die britische Großbank Lloyds verkauft ihren Immobilienkredit-Bestand in Irland mit Verlust an ihre Konkurrentin Barclays. Der Verkauf bringe ihr auf Basis der aktuellen Wechselkurse rund 4 Mrd. britische Pfund (4,6 Mrd. Euro) ein, teilte Lloyds am Freitag in London mit.

Dafür nimmt die Bank einen Verlust von 110 Mio. Pfund vor Steuern in Kauf, die in der ersten Jahreshälfte verbucht werden sollen. Der Verkauf selbst soll erst im zweiten Halbjahr über die Bühne gehen.

Lloyds versucht sich stärker auf das heimische Geschäft in Großbritannien zu konzentrieren und die Risiken in ihrer Bilanz zu verringern. Die Einnahmen aus dem Verkauf will das Institut für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen