Litauen - 27-Jähriger wird neuer Wirtschaftsminister

Vilnius (APA/dpa) - Ministerwechsel in Litauen: Der erst 27 Jahre alte Virginijus Sinkevicius ist am Montag von Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite zum neuen Wirtschaftsminister des baltischen EU- und NATO-Landes ernannt worden. Der bisherige Parlamentsabgeordnete vom Bund der Grünen und Bauern wird damit jüngster Minister seit der wiedererlangten Unabhängigkeit Litauens 1991.

Zwei Monate nach dem Bruch der grün-roten Regierungskoalition übernimmt Sinkevicius den vakanten Posten von seinem Namensvetter Mindaugas Sinkevicius. Der Sozialdemokrat hatte das Amt nach dem Rückzug seiner Partei aus der Regierung Ende September niedergelegt.

Wien (APA/Reuters) - Der Wiener Öl- und Gaskonzern OMV will trotz des Ausstiegs der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran vorerst nicht von seinen Plänen in dem Land abrücken. "Unser Vorhaben im Iran ist nicht zum Stillstand gekommen, sondern läuft weiter", sagte OMV-Vorstandsmitglied Johann Pleininger am Dienstag auf der Aktionärsversammlung.
 

Newsticker

OMV will Iran-Pläne vorerst nicht abblasen

Berlin (APA/Reuters) - Nach der Einigung zwischen den USA und China im Handelsstreit hat EU-Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen die US-Regierung aufgefordert, die Europäische Union (EU) dauerhaft von Schutzzöllen auf Stahl und Aluminium auszunehmen. "Wir können nichts anderes akzeptieren als die dauerhafte Ausnahme", sagte Katainen am Dienstag in Berlin.
 

Newsticker

EU-Kommissionsvize pocht auf dauerhafte Ausnahme von US-Strafzöllen

Istanbul (APA/AFP) - Die türkische Lira ist auf ein neues Rekordtief gefallen, nachdem die US-Ratingagentur Fitch sich besorgt über die Unabhängigkeit der Zentralbank geäußert hat. Die türkische Währung verlor allein am Dienstag 1,3 Prozent ihres Werts gegenüber dem Dollar und notierte vorübergehend bei 4,66 Lira zum Dollar.
 

Newsticker

Türkische Lira setzt Talfahrt ungebremst fort