Liechtenstein öffnet Casinomarkt - Novomatic weiter interessiert

Auch der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic will im Nachbarland Liechtenstein mit einer Spielbank Fuß fassen. Man arbeite weiterhin an der Realisierung des Projekts in Vaduz, so Konzernsprecher Hannes Reichmann am Mittwoch zur APA.

Die zum Novomatic-Konzern gehörende Casino Admiral AG werde sich nun die Rahmenbedingungen ansehen. "In jedem Fall sollte aber ein regulierter Markt vorliegen, da Geld- und Glücksspiele High-Risk-Unternehmen sind und im Fall von Verstößen gegen gesetzliche Vorschriften nicht nur das Image des Casinobetreibers leidet, sondern auch die Reputation eines Landes Schaden nehmen kann, wenn die Regulierung oder die Aufsicht mangelhaft ausgestaltet ist", hatte es in einer Stellungnahme der Casinos Admiral AG vor ein paar Wochen geheißen.

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) erwartet frühestens in rund einem Jahr die nächste Zinserhöhung. Der Leitzins liegt derzeit auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent und soll nach den Worten von EZB-Präsident Mario Draghi noch "über den Sommer" 2019 hinaus auf diesem Niveau bleiben.
 

Newsticker

Draghi: EZB-Zinsen bleiben über Sommer 2019 hinaus auf Rekordtief

München (APA/Reuters) - Siemens baut in der angeschlagenen Kraftwerks-Sparte in Deutschland 500 Arbeitsplätze weniger ab als geplant. Das ist das Ergebnis der monatelangen Verhandlungen mit der IG Metall und dem Betriebsrat, wie der Münchner Industriekonzern am Montag verkündete.
 

Newsticker

Siemens baut in Deutschland 2.900 Stellen ab

Berlin/Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - Industrie-Unternehmen in Europa haben die Bedeutung Künstlicher Intelligenz als einen maßgeblichen Schlüssel-Faktor für ihren künftigen Erfolg erkannt. Im Schnitt erwarten die Unternehmen dadurch Umsatzzuwächse von 11,6 Prozent bis 2030, geht aus einer Studie hervor, die von Hewlett Packard Enterprise (HPE) und den Ausrichtern der Konferenz Industry of Things World in Berlin durchgeführt wurde.
 

Newsticker

Studie: Industrie sieht Künstliche Intelligenz als Schlüssel-Faktor