Leitl als SVA-Obmann bestätigt

Der Vorstand der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) hat Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl am Donnerstag einstimmig zum Obmann wiedergewählt. Leitl und seine beiden Stellvertreter Alexander Herzog und Wilhelm Turecek stehen damit weitere fünf Jahre an der Spitze der SVA, hieß es in einer Aussendung.

Als Schwerpunkt für die nächsten Jahre bezeichnete Obmann Leitl die Weiterentwicklung der Gesundheitsversicherung im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Prävention, um den Versicherten mehr gesunde Lebensjahre zu ermöglichen, aber auch den Weg als moderner Dienstleister fortzusetzen. Weiterhin werde sich die SVA als "Pionier und Vorbild" in der Sozialversicherung positionieren. Attraktive Angebote für die Gesundheitsvorsorge sowie Prävention sollen genauso wie die Verbesserung im Servicebereich und Innovationen, beispielsweise weitere Online-Services, weiterentwickelt werden, kündigte Leitl an.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte