Lansky, Ganzger & Partner arbeiten mit Andersen Global zusammen

Wien (APA) - Die österreichische Wirtschaftsrechtskanzlei Lansky, Ganzger & Partner (LGP) ist Kooperationspartner des internationalen Kanzleiverbundes Andersen Global geworden. Nach einer etwa einjährigen Kennenlernzeit können beide Seiten im Einvernehmen das Verhältnis auf eine reguläre Mitgliedschaft hochstufen - was üblicherweise nach einer Kooperationspartnerschaft auch geschieht.

Die Gesellschaftsstruktur von LGP ist von der Zusammenarbeit nicht betroffen, ab einer Vollmitgliedschaft könnte die österreichische Kanzlei mit ihren 100 Mitarbeitern und Büros in Bratislava und Astana (Kasachstan) aber auch den Namen Andersen Global verwenden. Auch die slowakische und kasachische Niederlassungen sind Kooperationspartner geworden, womit LGP bei Andersen Global für drei Länder zuständig wird. Mit Ausnahme sehr großer Länder hat Andersen Global in der Regeln nur ein Mitglied pro Land.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte