Lagermax-Gruppe steigerte Umsatz 2015 auf 415 Mio. Euro

Die Speditions- und Logistik-Gruppe Lagermax mit Sitz in Salzburg hat ihren Umsatz im Jahr 2015 um fünf Prozent auf 415 Mio. Euro gesteigert. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, strebe man auch 2016 ein moderates Wachstum an. Die Investitionen hätten sich mit rund 29 Mio. Euro im Vergleich zu 2014 nahezu verdoppelt. Weitere Geschäftszahlen gab Lagermax nicht bekannt.

Die Investitionen flossen neben Standorterweiterungen wie einem neuen Logistikterminal in Kroatien vor allem in die Erweiterung des Fuhrparks. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 3.200 Beschäftigte. Auch heuer will Lagermax rund 29 Mio. Euro investieren. Der Fokus soll dabei auf der Optimierung IT-gestützter Prozesse und dem Ausbau des internationalen Netzwerkes liegen.

Die Lagermax-Gruppe ist in den Geschäftsfeldern Autologistik, Transport, Internationale Spedition und Express- und Paketdienst tätig und verfügt über ein Distributionsnetz aus 53 eigenen Standorten in 12 Ländern.

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Aussicht auf eine technische Neuerung bei Bitcoin hat den Preis der Kryptowährung am Freitag auf ein neues Rekordhoch getrieben. Die von Computern geschaffene Devise verteuerte sich an der Handelsplattform Bitpoint zeitweise um mehr als zehn Prozent auf 8.040 Dollar (6.830,35 Euro). Anfang des Jahres kostete ein Bitcoin noch rund 1.000 Dollar.
 

Newsticker

Bitcoin stieg über 8.000 Dollar - Neues Rekordhoch

Wien/Warschau (APA) - Die börsennotierte Raiffeisen Bank International (RBI) denkt nun wieder an einen Verkauf der Mehrheit ihrer polnischen Tochterbank Polbank (Raiffeisen Bank Polska). Dies teilte der österreichische Konzern am Freitag mit.
 

Newsticker

RBI prüft Mehrheitsverkauf von Polen-Bank - Ohne Fremdwährungskredite

Wien/Dornbirn (APA) - Beim börsennotierten Vorarlberger Leuchtenkonzern Zumtobel tagt heute der Aufsichtsrat. Im Vorfeld hatte eine Umsatz- und Gewinnwarnung - u.a. wegen gehäufter Projektverschiebungen in Großbritannien - für einen zweistelligen Kurssturz der Aktie gesorgt. Zudem wies ein Medien zugespielter Brief von Managern auf einen offenkundigen Machtkampf zwischen Managern und Eigentümerfamilie hin.
 

Newsticker

Rumoren bei Zumtobel - Aufsichtsrat tagt