Kuwait gibt Entdeckung von neuem Ölfeld bekannt

Das Emirat Kuwait hat die Entdeckung eines neuen Ölfelds im Westen des Landes bekanntgegeben. Probebohrungen im Feld Al-Dschathathil seien "sehr vielversprechend und wirtschaftlich ertragreich" verlaufen, teilte das staatliche Unternehmen Kuwait Oil Company (KOC) am Donnerstag mit.

Die geförderte Öl- und Gasmenge könnte nach Abschluss der Probebohrungen noch verdoppelt werden, erklärte KOC-Chef Dschamal Abdel Asis Dschaafar laut der staatlichen Nachrichtenagentur Kuna, ohne jedoch Zahlen zu nennen. Auch zum vermuteten Gesamtvorkommen in der neuen Lagerstätte äußerte er sich demnach nicht.
Derzeit fördert Kuwait rund 2,8 Millionen Barrel (159 Liter) täglich. Nach Angaben der Organisation Erdöl exportierender Staaten (OPEC) verfügt der kleine Golfstaat mit rund 101,5 Milliarden Barrel über fast sieben Prozent der weltweit nachgewiesenen Erdölreserven.

IV startet Kampagne gegen "veritables Populismusproblem"

Politik

IV startet Kampagne gegen "veritables Populismusproblem"

Doha (APA) - US-Außenminister Rex Tillerson sieht einen Lösungsansatz in der Krise um das von seinen Nachbarstaaten blockierte Golf-Emirat Katar in weiter Ferne. "Es gibt keine starken Hinweise darauf, dass die Parteien schon bereit dafür sind, miteinander zu reden", sagte Tillerson am Sonntagabend bei einem Besuch in Katars Hauptstadt Doha.
 

Newsticker

Tillerson sieht Lösung in Katar-Krise noch in weiter Ferne

Frankfurt (APA/dpa) - Die Deutsche Bundesbank traut der deutschen Wirtschaft ein starkes drittes Quartal zu. Die Konjunktur befinde sich weiter in einem kräftigen Aufschwung und "könnte im dritten Vierteljahr 2017 das hohe Expansionstempo des ersten Halbjahres gehalten haben", erklärte die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.
 

Newsticker

Bundesbank erwartet Fortsetzung des kräftigen Aufschwungs