Kuwait gibt Entdeckung von neuem Ölfeld bekannt

Das Emirat Kuwait hat die Entdeckung eines neuen Ölfelds im Westen des Landes bekanntgegeben. Probebohrungen im Feld Al-Dschathathil seien "sehr vielversprechend und wirtschaftlich ertragreich" verlaufen, teilte das staatliche Unternehmen Kuwait Oil Company (KOC) am Donnerstag mit.

Die geförderte Öl- und Gasmenge könnte nach Abschluss der Probebohrungen noch verdoppelt werden, erklärte KOC-Chef Dschamal Abdel Asis Dschaafar laut der staatlichen Nachrichtenagentur Kuna, ohne jedoch Zahlen zu nennen. Auch zum vermuteten Gesamtvorkommen in der neuen Lagerstätte äußerte er sich demnach nicht.
Derzeit fördert Kuwait rund 2,8 Millionen Barrel (159 Liter) täglich. Nach Angaben der Organisation Erdöl exportierender Staaten (OPEC) verfügt der kleine Golfstaat mit rund 101,5 Milliarden Barrel über fast sieben Prozent der weltweit nachgewiesenen Erdölreserven.

Brüssel (APA/AFP) - Die EU-Kommission wappnet sich für die Verhängung möglicher Gegenzölle auf US-Produkte, falls die Europäische Union nicht von US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen wird. Am Freitag informierte die Brüsseler Behörde offiziell die Welthandelsorganisation WTO darüber, dass sie zur Verhängung von Gegenmaßnahmen bereit sei, wie die Kommission mitteilte.
 

Newsticker

EU meldet Vergeltungszölle gegen USA bei WTO an

Tokio (APA/Reuters) - Japan will die US-Zölle auf Stahl und Aluminium unter Umständen nicht hinnehmen. Man behalte sich das Recht vor, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, erklärte das Außenministerium am Freitag in Tokio. Demnach wurde auch die Welthandelsorganisation darüber informiert. Eine Umsetzung der Gegenmaßnahmen hänge von weiteren Schritten der USA und ihre potenziellen Auswirkungen auf japanische Firmen ab.
 

Newsticker

Japan erwägt Maßnahmen gegen US-Zölle auf Stahl und Aluminium

Wien/Valletta (APA) - Malta ist neben Gibraltar die europäische Hochburg für Online-Glücksspiel. Fast 300 Online-Casinos und -Wettfirmen sind auf der Insel registriert und bedienen von dort aus Kunden in allen EU-Staaten. Die maltesische Glücksspielbehörde überwacht den Sektor aber kaum, er ist seit langem im Griff der italienischen Mafia.
 

Newsticker

Digitale Glücksspielhochburg Malta im Griff der italienischen Mafia