Kriselnder Faserhersteller Lenzing bekommt neuen Chef

Der Faserhersteller Lenzing bekommt am 1. Juni einen neuen Chef. Stefan Doboczky werde dann Peter Untersperger ablösen, der seine Funktion als CEO zum 31. Mai auf eigenen Wunsch vorzeitig niederlege, teilte das österreichische Unternehmen am Freitag mit.

Der promovierte Chemiker Doboczky verfüge über umfassende internationale Industrie-Erfahrung und sei viele Jahre lang als Manager in Asien tätig gewesen.

Lenzing stellt Viskosefasern her, die dann zu Bekleidung, Bettwäsche, Wattepads oder Tampons weiterverarbeitet werden. Wegen der stark sinkende Faserpreise, die zuletzt wegen hoher Überkapazitäten in China einbrachen, schrieb Lenzing 2014 Verlust. Das Unternehmen hat ein Sparprogramm aufgelegt und baut im Zuge dessen mehr als 800 Stellen ab.

London/Frankfurt (APA/Reuters) - Investoren rechnen nicht mehr zu 100 Prozent mit einer Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank im kommenden Jahr. Das ging am Dienstag aus Terminkontrakten am Geldmarkt hervor. Noch am Montag galt es als sicher, dass die EZB im Dezember 2019 einen ihrer Schlüsselsätze um 0,1 Prozentpunkte anheben wird. Zuvor wurde dies sogar für September 2019 erwartet.
 

Newsticker

EZB-Zinserhöhung im Jahr 2019 gilt nicht mehr als sicher

Menlo Park (APA/dpa) - Der Facebook-Fotodienst Instagram wird künftig härter gegen gefälschte Follower-Zahlen vorgehen. Die Plattform warnte ihre Nutzer am späten Montag, dass von automatisierten Apps erstellte Follower, "Gefällt mir"-Angaben und Kommentare gelöscht werden.
 

Newsticker

Instagram will härter bei aufgeblähten Follower-Zahlen durchgreifen

München (APA/dpa) - Der deutsche Fußball-Meister Bayern München hat in der Saison 2017/18 erneut einen Rekordumsatz erwirtschaftet. Die Erlöse stiegen von 640,5 Mio. Euro im Geschäftsjahr davor auf 657,4 Mio., gab der Club am Dienstag bekannt. Der Gewinn ist mit 29,5 Mio. Euro der dritthöchste der Clubgeschichte. Ihren Rekordgewinn von 39,2 Mio. hatten die Bayern 2016/17 erzielt.
 

Newsticker

FC Bayern vermeldete Rekordumsatz und 29,5 Mio. Euro Gewinn