Kreditversicherer: Schlechte Zahlungsmoral betrifft meisten Firmen

In Österreich sind etwa 90 Prozent der Unternehmen von schlechter Zahlungsmoral betroffen, ergab eine Untersuchung des Kreditversicherers Atradius für Westeuropa. Damit liegt Österreich leicht über dem Westeuropa-Schnitt (88,5 Prozent).

Jedes fünfte österreichische Unternehmen (21 Prozent) verschiebt wegen Zahlungsverzögerungen auch Investitionen. "Dies ist der höchste Wert aller befragten Länder und liegt fast doppelt so hoch wie der europäische Durchschnitt", so der Kreditversicherer. Im westeuropäischen Durchschnitt seien es nur 12 Prozent.

40 Prozent der in Österreich befragten Unternehmen planen, die Bonität ihrer Kunden heuer häufiger zu prüfen, in Westeuropa insgesamt sind es 33,7 Prozent. Hierzulande waren aber immerhin weniger Forderungen uneinbringlich als im Schnitt Westeuropas - 0,8 Prozent im Gegensatz zu 1,3 Prozent.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden