Korinna Schumann zur neuen ÖGB-Frauenchefin gewählt

Wien (APA) - Korinna Schumann (52) ist am Dienstag zur neuen ÖGB-Frauenvorsitzenden gewählt worden. Die Beamten-Vertreterin folgt Renate Anderl, der designierten Arbeiterkammer-Präsidentin, nach. Schumann erhielt beim Bundesfrauenkongresses 94,8 Prozent der gültigen Stimmen, teilte der Gewerkschaftsbund in einer Aussendung nach der Wahl mit.

Die neue ÖGB-Frauenchefin will sich vor allem um gerechte Einkommen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und den Kampf gegen die Armutsgefährdung von Frauen kümmern. "Wir erteilen den wieder erwachten Ideen der 'Frauen zurück an den Herd'-Politik eine kräftige Absage", sagte sie beim Bundeskongress. Die ÖGB-Frauen wollen die Zukunft der Arbeit im Sinne der Frauen modern, gerecht und sicher gestalten.

Korinna Schumann wurde am 10. April 1966 in Wien geboren und ist seit 2006 Mitglied im Vorstand der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), seit 2013 Mitglied im Vorstand des ÖGB. Seit 1989 ist sie im Sozialministerium, wo sie 1990 auch mit ihrer gewerkschaftlichen Tätigkeit als Personalvertreterin begann. 2007 wurde sie zum Mitglied des ÖGB-Bundesfrauenpräsidiums und zum Mitglied im ÖGB-Bundesvorstand gewählt.

Zu Schumanns Stellvertreterinnen wurden Claudia Frieben (PRO-GE), Ilse Fetik (GPA-djp), Monika Gabriel (GÖD), Christa Hörmann (younion), Brigitte Schulz (GBH), Elisabeth Vondrasek (vida) und Ulrike Ernstbrunner (GPF) gekürt.

Leverkusen (APA/Reuters) - Der deutsche Pharmakonzern Bayer erwägt eine Auslagerung von Pharmaforschungsaktivitäten. Vorstandschef Werner Baumann habe Ende September auf einer Betriebsversammlung in Leverkusen über das schwächer werdende Wachstum des Pharmageschäfts gesprochen und Gedanken geäußert, dass Ausgaben für die Forschung nach außen verlagert werden könnten, erklärte der Bayer-Gesamtbetriebsrat in einem Infobrief.
 

Newsticker

Betriebsrat: Bayer prüft Auslagerung von Pharmaforschungsaktivitäten

Hamburg (APA/dpa) - Der deutsche Konsumgüterkonzern Beiersdorf wird künftig von Stefan De Loecker geführt. Der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende soll mit 1. Jänner Stefan Heidenreich an der Spitze beerben, wie der DAX-Konzern am Montag in Hamburg mitteilte. Das entschied der Aufsichtsrat.
 

Newsticker

Vize De Loecker rückt bei Beiersdorf an die Spitze

Brüssel/Burbank (Kalifornien) (APA/Reuters) - Der US-Medienkonzern Walt Disney will sich das grüne Licht der EU-Kommission zur Übernahme des Film- und Fernsehgeschäfts des Konkurrenten Twenty-First Century Fox mit Zugeständnissen sichern. Es gehe darum, den Wettbewerbshütern ihre Bedenken zu nehmen, teilte die EU-Kommission am Montag mit ohne Details zu nennen.
 

Newsticker

Disney-Konzern ringt um Zustimmung der EU-Kommission zu Fox-Deal