Konjunkturplus pushte Erlöse der Schweizer Luxusgüterfirma Richemont

Zürich (APA/Reuters) - Der weltweite Konjunkturaufschwung hat bei dem Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont im vergangenen Geschäftsjahr (per 31. März) die Kassen klingeln lassen. Dank der starken Nachfrage nach exklusivem Schmuck und der Erholung im Uhrengeschäft steigerte der Konzern aus Genf den Umsatz zu konstanten Wechselkursen um 8 Prozent auf 11,0 Mrd. Euro, wie Richemont am Freitag mitteilte.

Unter dem Strich verblieb ein um ein Prozent höherer Gewinn von 1,22 Mrd. Euro. Die Dividende soll von 1,80 auf 1,90 Franken (1,61 Euro) je Aktie erhöht werden. Damit lag der Konzern im Rahmen der Analystenschätzungen, die mit einem Gewinn von 1,179 Mrd. Euro und einem Umsatz von 11,2 Mrd. Euro gerechnet hatten. Sehr gut lief das Geschäft in China, Hongkong, Korea und Macao.

Leverkusen/St. Louis (APA/dpa) - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann mit der Integration des übernommenen US-Saatgutunternehmens Monsanto beginnen. Mit dem nun vollzogenen Verkauf von Geschäftsteilen an den deutschen Konkurrenten BASF sind die Voraussetzungen erfüllt, wie Bayer am Donnerstag mitteilte. Bayer ist bereits seit dem 7. Juni alleiniger Eigentümer von Monsanto.
 

Newsticker

Bayer beginnt mit Monsanto-Integration

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse