Kinos weltweit erzielten 2015 Rekordumsatz

Die Kinos weltweit haben im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz eingespielt. Ihre Einnahmen stiegen 2015 um 5,2 Prozent auf 38,3 Milliarden Dollar (33,6 Mrd. Euro), wie der US-Verband der Kinobesitzer am Dienstag mitteilte. Vor allem in China steigerten die Kinos demnach ihren Umsatz kräftig, nämlich um mehr als 50 Prozent.

Aber auch in Mexiko, Deutschland, Spanien und Brasilien hätten die Zuschauer mehr Geld in Kinos gelassen. Auch in Österreich vermeldete die Wirtschaftskammer Anfang des Jahres ein Umsatzplus von 15,3 Prozent auf 136 Millionen Euro für heimische Kinos.
Neben der wachsenden Begeisterung der Chinesen seien auch Jugendliche weiter für Kinobesuche mit Freunden zu haben, sagte US-Verbandschef John Fithian. Die Zwölf- bis 17-Jährigen hätten an der Gesamtbevölkerung in den USA zwar nur einen Anteil von acht Prozent. Auf sie entfielen jedoch 16 Prozent der Ticketverkäufe, erläuterte Fithian.
Dem US-Verband zufolge erfreuen sich Kinos weltweit weiter großer Beliebtheit, weil zahlreiche Säle inzwischen mit besseren Sitzen und größeren Leinwänden ausgestattet sind. Zudem sei die Bandbreite an Snacks und Getränken größer geworden.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden