Kindergeld: Am Mittwoch starten Reformgespräche

Am Mittwoch beginnen die Gespräche über die Reform des Kinderbetreuungsgeldes. Ergebnisse erwartet sich Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) im Frühling, in Kraft treten soll das reformierte Kindergeld dann 2016.

Am Mittwoch beginnen die Gespräche über die Reform des Kinderbetreuungsgeldes. Ergebnisse erwartet sich Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) im Frühling, in Kraft treten soll das reformierte Kindergeld dann 2016.


In der entsprechenden Arbeitsgruppe sind auch Vertreter des Ressorts von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) und der Sozialpartner vertreten. Karmasin strebe überhaupt einen breiten Dialogprozess an, betonte ein Sprecher. So wolle die Ministerin unter anderem auch mit Eltern und Landesräten sprechen.

Inhaltlich könnte das Kindergeld ziemlich umgekrempelt werden. Im Regierungsprogramm firmiert das Projekt unter dem Namen "Kinderbetreuungsgeld-Konto". Vorstellbar wäre etwa, dass Dauer und Höhe des Kindergelds (in einem gewissen Rahmen) frei wählbar werden. Die Ministerin wollte sich im Vorfeld nicht festlegen, die bestehenden Modelle sollen "offen" diskutiert werden. Als Ziele hat Karmasin etwa mehr Flexibilität und Partnerschaftlichkeit ausgegeben.

Larnaka (APA/AFP) - Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air hat nach nur zwei Jahren überraschend ihren Dienst eingestellt. Alle ab kurz vor Mitternacht geplanten Flüge würden wegen eines "Aussetzens der Tätigkeit auf unbestimmte Zeit" annulliert, teilte die Airline am Mittwochabend auf ihrer Internetseite mit.
 

Newsticker

Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air stellt ihren Dienst ein

Zürich (APA/awp/sda) - Die Schweizer Exportwirtschaft hat zuletzt markant an Schwung verloren. Die Unternehmen haben im dritten Quartal zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren wieder weniger Waren ins Ausland verkauft. Manche Experten sprechen von einer Trendwende.
 

Newsticker

Schweizer Exporte erstmals seit eineinhalb Jahren rückläufig

Wien (APA) - Die Tageszulassungen in Österreich sind im August sprunghaft angestiegen. Weil mit 1. September 2018 der realitätsnähere WLTP-Standard zur Messung von Abgasen in Kraft getreten ist, zog die Anzahl der für nur einen Tag zugelassenen Pkw gegenüber August 2017 um 220,3 Prozent an, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.
 

Newsticker

Neue Abgasnorm ließ Pkw-Tageszulassungen im August massiv anziehen