Kauflaune in Eurozone hellt sich auf

Brüssel (APA/Reuters) - Die Kauflaune im Euroraum hat sich im November aufgehellt. Sie ist so gut wie seit fast 17 Jahren nicht mehr, wie aus den am Mittwoch von der EU-Kommission vorgelegten Daten hervorgeht. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen legte zum Vormonat um 1,2 auf plus 0,1 Punkte zu. Ökonomen hatten lediglich mit einem Anstieg auf minus 0,8 Zähler gerechnet.

Damit ist das Barometer erstmals seit Anfang 2001 wieder im positiven Bereich. Die Eurozone befindet sich derzeit konjunkturell im Aufwind, wobei sich die verbesserte Lage am Arbeitsmarkt auch positiv auf die Kauflaune auswirkt.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte