Kaufhof hat erneut Problem mit einem Kreditversicherer

Düsseldorf (APA/Reuters) - Die deutsche Warenhauskette Kaufhof hat nach einem Medienbericht Schwierigkeiten mit einem weiteren Kreditversicherer. Der Versicherer Atradius habe seine Garantiesummen für Kaufhof-Lieferanten ab Jänner 2018 drastisch reduziert oder sogar auf null gestellt, berichtete das Fachmagazin "TextilWirtschaft" am Dienstag.

"Galeria Kaufhof hat keinerlei Zahlungsschwierigkeiten gegenüber seinen Lieferanten und auch keine Probleme bei der Belieferung", erklärte ein Kaufhof-Sprecher: "Gleiches gilt für unsere Eigentümerin Hudson's Bay Company (HBC)." Kaufhof sei zuversichtlich, mit Atradius eine tragfähige Lösung zu finden.

Erst im Juli war bekanntgeworden, dass der Kreditversicherer Euler Hermes Garantiezusagen für Lieferungen an die Warenhauskette gekürzt hatte. Bei Unternehmen wie Euler Hermes versichern etwa Produzenten aus der Textilindustrie das Risiko ihrer Lieferungen an Handelsunternehmen. Kann der Händler die Lieferung nicht bezahlen, springt die Kreditversicherung ein.

Kaufhof kämpft mit Umsatzrückgängen und Verlusten. Das Management hatte indes angekündigt, das Ruder herumreißen zu wollen. Der Warenhauskonzern war 2015 vom nordamerikanischen Handelsriesen HBC übernommen worden. HBC liegt eine Übernahmeofferte der Signa-Holding des österreichischen Investors Rene Benko vor, der schon den Konkurrenten Karstadt besitzt.

Berlin (APA/dpa) - Angesichts des deutschen Aufholbedarfs bei der E-Mobilität empfehlen Experten der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos beizubehalten. Er solle gezahlt werden, bis das Ziel von einer Million E-Autos erreicht sei, sagte der Chef der beratenden Nationalen Plattform Mobilität (NPE), Henning Kagermann, am Mittwoch. Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer".
 

Newsticker

Deutschland - Experten für Verlängerung von Umweltbonus für E-Autos

München/Ingolstadt (APA/AFP) - Der in Untersuchungshaft sitzende beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler ist mit seiner Haftbeschwerde in die nächste Instanz gegangen. Wie eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München II am Mittwoch sagte, habe Stadler am Montag eine weitere Beschwerde vor dem Oberlandesgericht München eingelegt. Mitte August hatte das Landgericht München seine Haftbeschwerde abgelehnt.
 

Newsticker

Beurlaubter Audi-Chef Stadler geht in nächste Instanz

Hamburg (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair bietet seinen in Deutschland stationierten Piloten eine Festanstellung sowie die Übernahme von Ausbildungskosten an. "Bis Weihnachten sind alle Piloten, die in Deutschland ihre Basis haben, direkt bei uns angestellt", sagte Ryanair-Manager Peter Bellew der Wochenzeitung "Die Zeit".
 

Newsticker

Ryanair bietet in Deutschland stationierten Piloten Festanstellung an