Kaplan (Fed) plädiert für Zinsanhebung "in naher Zukunft"

Washington (APA/Reuters) - Der Chef des US-Notenbank-Ablegers von Dallas plädiert für "schrittweise und beharrliche" Zinserhöhungen. Der nächste Schritt sollte "in naher Zukunft" erfolgen, betonte Robert Kaplan in einem am Montag veröffentlichten Aufsatz.

Er warnte davor, mit weiteren Zinsanhebungen zu lange zu warten. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass die Federal Reserve anschließend umso schneller die geldpolitischen Zügel anziehen müsse und damit das Risiko einer Rezession erhöhe.

Es wird weithin erwartet, dass die Notenbank ihre nächste Zinsanhebung beim bevorstehenden Treffen Mitte Dezember beschließen wird. Die Fed hat ihren Leitzins in diesem Jahr angesichts des robusten Wirtschaftswachstums, sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Beschäftigung zweimal erhöht.

Nach Ansicht des führenden Fed-Mitglieds William Dudley sollte die US-Notenbank ihren Kurs der schrittweisen Zinserhöhungen fortsetzen. Er sei nicht besonders beunruhigt, dass die Inflation derzeit etwas unter dem Zielwert liege, sagte der einflussreiche Fed-Chef von New York.

Der Präsident des Fed-Ablegers von Minneapolis, Neel Kashkari, deutete dagegen an, dass er sich wegen des geringen Preisauftriebs gegen eine Zinserhöhung im Dezember aussprechen könnte.

Memphis (Tennessee) (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat nach der Kritik an dem von ihm benannten Führungspersonal der Notenbank Widerspruch aus den Reihen der Währungshüter geerntet. Trump hatte die Zentralbank Fed für verrückt erklärt und die von ihm getroffene Personalauswahl als "nicht so glücklich" bezeichnet.
 

Newsticker

Trumps scharfe Kritik an Währungshütern löst Widerspruch bei Fed aus

Stuttgart (APA/dpa) - Der deutsche Autobauer Porsche braucht mehr Personal für den Bau seiner Elektroautos. Für die Serienfertigung des Mission E Cross Turismo will der Sportwagenhersteller noch einmal 300 Stellen am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen schaffen, wie Porsche-Chef Oliver Blume am Donnerstag in Nürtingen beim Branchengipfel der Hochschule für Automobilwirtschaft ankündigte.
 

Newsticker

Porsche stellt noch mehr Mitarbeiter für E-Auto-Produktion ein

Riad (APA/dpa) - Zu seiner großen Investmentkonferenz in Riad wollte Saudi-Arabien kommende Woche die Größen der Finanzwelt und Eliten der internationalen Wirtschaft in die Ölmonarchie locken. Doch das Verschwinden und die mutmaßliche Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat einen dunklen Schatten auf die aufwendig inszenierte Veranstaltung geworfen.
 

Newsticker

"Future Investment Initiative" - Riads Plattform für Geldgeber