Kaplan (Fed) plädiert für Zinsanhebung "in naher Zukunft"

Washington (APA/Reuters) - Der Chef des US-Notenbank-Ablegers von Dallas plädiert für "schrittweise und beharrliche" Zinserhöhungen. Der nächste Schritt sollte "in naher Zukunft" erfolgen, betonte Robert Kaplan in einem am Montag veröffentlichten Aufsatz.

Er warnte davor, mit weiteren Zinsanhebungen zu lange zu warten. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass die Federal Reserve anschließend umso schneller die geldpolitischen Zügel anziehen müsse und damit das Risiko einer Rezession erhöhe.

Es wird weithin erwartet, dass die Notenbank ihre nächste Zinsanhebung beim bevorstehenden Treffen Mitte Dezember beschließen wird. Die Fed hat ihren Leitzins in diesem Jahr angesichts des robusten Wirtschaftswachstums, sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Beschäftigung zweimal erhöht.

Nach Ansicht des führenden Fed-Mitglieds William Dudley sollte die US-Notenbank ihren Kurs der schrittweisen Zinserhöhungen fortsetzen. Er sei nicht besonders beunruhigt, dass die Inflation derzeit etwas unter dem Zielwert liege, sagte der einflussreiche Fed-Chef von New York.

Der Präsident des Fed-Ablegers von Minneapolis, Neel Kashkari, deutete dagegen an, dass er sich wegen des geringen Preisauftriebs gegen eine Zinserhöhung im Dezember aussprechen könnte.

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Deutschlands Maschinenbauer trotzen bisher internationalen Handelskonflikten. Im ersten Halbjahr stiegen die Auslieferungen von Maschinen "Made in Germany" gegenüber dem starken Vorjahreszeitraum um 4,3 Prozent auf 86,7 Mrd. Euro, teilte der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mit.
 

Newsticker

Maschinenbau-Export hält Kurs in handelspolitischen Stürmen

Wien (APA) - Das Internet der Dinge beschäftigt immer mehr heimische Unternehmen, viele wissen aber nicht, wo sie ansetzen sollen. Die Interessenvertretung Plattform Industrie 4.0 hat nun acht Forschungsfelder erarbeitet, die für den österreichischen Weg im digitalen Wandel zentral sein sollen. Denn "abwarten ist gefährlich", meinte Vereins-Geschäftsführer Roland Sommer am Montag.
 

Newsticker

Forschungswegweiser soll heimische Firmen für Industrie 4.0 rüsten

Frankfurt am Main/Berlin (APA/dpa) - In den deutschen Großstädten sind die Mieten stark gestiegen, ein Ende ist nicht in Sicht - auch weil die Baukosten immer höher klettern. Auch die Kommunen tragen einen Teil der Schuld, klagt nun die Immobilienwirtschaft. Die Städte reagieren empört.
 

Newsticker

Deutsche Immobilienwirtschaft sieht Wohnbau-Versäumnisse der Kommunen