25.000 Jugendliche steigen jährlich vorzeitig aus Ausbildung aus

Wien - Pro Jahr steigen rund 25.000 Jugendliche vorzeitig aus ihrer Ausbildung aus. 9.900 von ihnen sind Schulabbrecher, 9.500 machen einen Ausbildungswechsel, 6.000 wechseln die Schule, so aktuelle Zahlen der Statistik Austria. 9.700 Jugendliche kommen erst gar nicht in eine Ausbildung.

Laut einer heute, Donnerstag, präsentierten Studie des Marktforschers GfK empfindet ein erheblicher Teil der Bevölkerung die "wahrgenommenen Erfolgskriterien, um am Arbeitsmarkt zu bestehen, übermächtig und mit den empfundenen eigenen Qualifikationen kaum kompatibel".

Trotzdem sind zumindest die Jugendlichen zuversichtlich. 61 Prozent sind sich "ziemlich sicher", dass sie Spass bei der Arbeit haben werden, 57 Prozent glauben, dass sie sich mit den Kollegen gut verstehen werden. Mit dem Alter steigt laut Umfrage allerdings das Bedürfnis nach Freizeit. 47 Prozent der 12 bis 24-jährigen, aber 50 Prozent der 15 bis 24-jährigen wollen genug Zeit für ihr Privatleben haben.

Frankfurt (APA/dpa) - Im Handel mit Digitalwährungen haben sich die jüngsten Kursverluste am Dienstag fortgesetzt. Neben dem Bitcoin kam es auch zu einem Ausverkauf bei anderen bekannten Digitalwährungen wie Ether oder Ripple. Am Vormittag fiel der Kurs des Bitcoin auf der Handelsplattform Bitstamp unter 6.000 US-Dollar und erreichte bei 5.880 Dollar (5.157 Euro) den tiefsten Stand seit Juni.
 

Newsticker

Bitcoin weiter auf Talfahrt - Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Dienstag angekündigt, die Türkei werde elektronische Produkte aus den USA boykottieren. Die USA hätten iPhones, doch "auf der anderen Seite" gebe es Samsung, sagte Erdogan am Dienstag im türkischen Fernsehen. Die Türkei und die USA stecken derzeit in einem tiefen Konflikt, der die türkische Währung massiv belastet.
 

Newsticker

Die Türkei will elektronische Produkte aus den USA boykottieren

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Juni ist die Industrieproduktion gegenüber Mai im Euroraum um 0,7 Prozent und in der EU-28 um 0,4 Prozent gefallen, gab Eurostat am Dienstag bekannt.
 

Newsticker

Industrieproduktion in EU-28 und Eurozone im Juni gesunken