JPMorgan kürzt Telekom-Austria-Kursziel von 8,00 auf 6,50 Euro

Wien - Die Wertpapierexperten von JPMorgan haben das Kursziel der Telekom Austria (TA) von 8,00 auf 6,50 gekürzt. Das Votum lautet weiterhin "Neutral".

Die Anpassung ist eine Reaktion auf die Zahlen zum dritten Quartal, die aus Sicht der Analysten gut ausgefallen sind und von ein paar Einmaleffekten angekurbelt wurden. Außerdem berücksichtigen sie die Roaming-Diskussion auf EU-Ebene, neue Billiganbieter wie Hofer und die Lage in Weißrussland.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die JPM-Analysten 0,29 Euro für 2014, sowie 0,39 für 2015. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf jeweils 0,05 Euro für 2014, sowie 2015.

Am Montag notierten die TA-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,37 Prozent bei 5,92 Euro.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte