Japanische Mediengruppe Nikkei kauft "Financial Times"

Die japanische Mediengruppe Nikkei kauft das britische Traditionsblatt "Financial Times". Man habe sich auf einen Preis von 844 Millionen Pfund (rund 1,2 Milliarden Euro) in bar für die "Financial Times"-Gruppe geeinigt, teilte das britische Verlagshaus Pearson am Donnerstag mit.

Der Deal dürfte im vierten Quartal über die Bühne gehe, stehe aber unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Pearson hält nach eigenen Angaben jedoch seinen Anteil von 50 Prozent an dem Wochenmagazin "The Economist".

Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, der Berliner Konzern Axel Springer habe auch mit Pearson verhandelt. "Spiegel Online" zufolge stand der Herausgeber von "Bild" und "Welt" kurz vor dem Zuschlag für die "FT".

Paris/Berlin (APA/dpa) - Ein einsames Schiff auf dem Meer - bei Sturm und bei Sonnenschein. Das ist auf einem großen Wandteppich im Wintergarten des Pariser Élyséepalastes zu sehen. Manche interpretieren das Werk des zeitgenössischen Künstlers Pierre Alechinsky als eine Anspielung auf die schwierige Lage von Hausherr Emmanuel Macron.
 

Newsticker

Kampf geht weiter: Macron will mehr Ergebnisse bei Europa-Reform

Brüssel (APA) - Die Finanzminister der Eurogruppe kommen am kommenden Montag in Luxemburg zusammen, um über die Reform des Euro-Rettungsschirms ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus) zu beraten. Dabei geht es vor allem um den erleichterten Zugang zu einer Kreditlinie, welche den Euro-Staaten als vorbeugende Maßnahme zur Verfügung steht, bisher aber noch nie in Anspruch genommen wurde.
 

Newsticker

Eurogruppe berät über Reform des Euro-Rettungsschirms ESM

Paris (APA/dpa) - Die Regierung in Paris will ausländische Lastwagen für die Nutzung französischer Straßen zur Kasse zu bitten. "Wir arbeiten (...) an einer Art Vignette, um es insbesondere zu ermöglichen, gewissermaßen die ausländischen Lastwagen zu besteuern, die Frankreich nur durchqueren", sagte Umweltminister Francois de Rugy dem Sender BFMTV.
 

Newsticker

Frankreichs Regierung will ausländische Lastwagen zur Kasse bitten