ITB - Österreichs Touristiker nutzen Song Contest für Werbeoffensive

Die Latte liegt hoch: Bis 2018 wollen die heimischen Hotels und Pensionen jährlich 140 Millionen Übernachtungen verbuchen - 2014 waren es 131,9 Millionen und damit ein leichtes Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem Jahr davor. "Es fehlen also knapp 8 Millionen Nächtigungen", sagte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) heute, Mittwoch, auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB in Berlin.

Zusätzliche Urlauber soll etwa der 60. European Song Contest ins Land bringen, der von 20. bis 24. Mai in Wien ausgetragen wird. Die Touristiker nutzen das Event heuer jedenfalls intensiv für Werbeoffensiven. Das Wirtschaftsministerium und die nationale Tourismusmarketing-Organisation Österreich Werbung (ÖW) machen dafür ein Sonderbudget von 1,2 Mio. Euro locker. Es werden beispielsweise rund 100 internationale Reiseveranstalter und Vertreter aus dem Reise- bzw. Lifestyle-Bereich im Mai eingeladen sowie mehr als 1.500 Medienvertreter mit Material für die Berichterstattung versorgt.

"Als Umsatzpotenzial durch den Song Contest sehen wir 26,5 Mio. Euro", bezifferte der Minister die erwartete zusätzliche Wertschöpfung. Auf Dauer werde der Wert aber wesentlich höher sein - wegen der Positionierung Österreichs seien kurz- und mittelfristig mehr Gäste zu erwarten, verwies Mitterlehner auf positive Imageeffekte. Die Veranstaltung selbst soll 75.000 ausländische Nächtigungen bringen.

"Für uns ist der Song Contest die Möglichkeit, Österreich zu thematisieren und positiv zu besetzen", sagte ÖW-Chefin Petra Stolba in Berlin. Mit solchen Events könne man im Tourismusmarketing sehr gut arbeiten und die Alpenrepublik international als innovative Urlaubsdestination und Brückenbauer positionieren. "Wir werden Österreichs Gastfreundschaft in die Welt hinaustragen damit", so Stolba.

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los