Italiens rutscht erneut in Rezession

Rom (APA/Reuters) - Italiens Wirtschaft ist weiter auf Talfahrt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte im dritten Quartal um 0,1 Prozent, wie das Statistikamt Istat in Rom am Freitag mitteilte. Bereits im Frühjahr war die Wirtschaftsleistung um 0,2 Prozent zurückgegangen. Zu Jahresbeginn stagnierte das Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Die Wirtschaft zwischen Südtirol und Sizilien dümpelt seit Jahren vor sich hin und rutschte dabei bereits mehrfach in die Rezession ab. Die Regierung erwartet, dass das BIP 2014 um 0,3 Prozent schrumpfen wird. Ministerpräsident Matteo Renzi will der Wirtschaft mit einer Arbeitsmarktreform Schwung verleihen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte