Italiens Börsenaufsicht Consob kritisiert Notenbank

Rom (APA) - Italiens Börsenaufsichtsbehörde Consob wirft der italienischen Notenbank vor, ihren Aufsichtspflichten im Bankensektor nicht nachgekommen zu sein. Die Banca d'Italia habe der Consob akute Probleme bei der krisengeschüttelten Regionalbank Veneto Banca im Hinblick auf die 2013 geplante Kapitalerhöhung verschwiegen, bemängelte der Consob-Generaldirektor Angelo Apponi.

In einer Ansprache vor der parlamentarischen Untersuchungskommission in Rom, die zu den jüngsten Bankenkrisen ermittelt, sagte Apponi, dass die Consob-Aufsichtstätigkeit im Fall Veneto Banca durch intransparente Daten erschwert habe. Über die Schieflage bei der zweiten Regionalbank Banca Popolare di Vicenza habe die Notenbank der Börsenaufsicht keinerlei Informationen geliefert. Die Mailänder Großbank Intesa Sanpaolo hatte zuletzt für den symbolischen Preis von einem Euro gesunde Teile der Krisenbanken Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza übernommen.

Das Thema Bankenaufsicht ist in Italien ein heikles Thema. Die Regierung musste für die Rettung krisengeschüttelter Banken Milliarden lockermachen. Ende September wurde in Rom eine parlamentarische Untersuchungskommission über das Finanz- und Bankensystem eingerichtet. Die Kommission aus 20 Senatoren und 20 Abgeordneten muss die Hintergründe der Bankenkrisen in Italien beleuchten.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte